PROFIL

Claudia Hörgern

  • 1
  • Rezension
  • 2
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 36
  • Bewertungen
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.04.2011

Gelungener Mittalalterkrimi mit Suchtfaktor

Auf Wiedersehen Almut, willkommen Alyss! Nachdem es schwer war, nach vier gelungenen Hörbüchern von Andrea Schacht die Welt der Begine Almut zu verlassen, ist man umso erfreuter, gemeinsam mit Almuts Tochter Alyss altbekannte Protagonistinnen und Protagonisten wiederzutreffen und dennoch neue Wege zu beschreiten.

Eine starke Frau hat es nicht immer leicht - schon gar nicht im Köln des Mittelalters. Aber die schlagfertige Alyss meistert als selbständige junge Frau des meist abwesenden Weinhändlers Arndt van Doorne auch schwierige Lagen mit Witz und Tatkraft. Die liebevolle Beschreibung ihres teils aufsässigen Hauswesens liefert die farbenfrohen Alltagsszenen der Geschichte, die Aufklärung des Raubmords an ihrem Schwager Robert sorgt für die nötige Spannung und der fremde Tuchhändler, John of Lynne, lässt die Sehnsucht erwachen...

Wiederum Ulrike Hübschmann als Sprecherin lauschen zu dürfen, erhöht noch einmal den Hörgenuss, bringt sie doch ganz unaufgeregt den Charakter der mutigen Heldin akustisch zum Vorschein.

Ein sehr empfehlenswertes Hörbuch, dass auch ohne die Vorgängerromane von Andrea Schacht problemlos verständlich ist - aber es wäre zu schade, diese nicht auch zu hören.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich