PROFIL

Xango

Berlin
  • 5
  • Rezensionen
  • 5
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 22
  • Bewertungen
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.04.2018

Lustig für Langweiler

Würden Sie es noch mit einem anderen Hörbuch von Tommy Jaud und/oder Christoph Maria Herbst versuchen?

Ne.

Würden Sie sich wieder etwas von Tommy Jaud anhören?

Ne.

Passten der Vortrag und die Geschwindigkeit der Handlung zusammen?

Mag sein...

Welche Emotionen hat dieses Hörbuch bei Ihnen ausgelöst? Ärger, Betroffenheit, Enttäuschung?

Langeweile.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Mein Leben ist wohl nicht langweilig genug, um das Beschriebene lustig zu finden. Von einer redundanten Anekdote über was auch immer zur nächsten peinlichen Bemerkung über was auch immer. Alle paar Minuten ein befremdliches Fremdschämgefühl und nach einer halben Stunde Kapitulation. Auf zum nächsten Hörbuch!

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.12.2011

Standard-Fantasy

Durch die vielen positiven Rezensionen gelockt, hatte ich mich dazu entschlossen diesem Hörbuch ein Ohr zu leihen. Leider hat sich bestätigt, warum ich dazu neige Fantasyromane zu meiden. Die Geschichte ist durchaus nett erzählt, auch der Sprecher hat meiner Meinung nach gute Arbeit geleistet. Aber es rieselt dann doch nur diese Standardphrasen, generische Charaktere, eine unspektakulär erzählte Handlung, keinerlei ernstzunehmende Gefühlswelt und der wiederholte Eindruck man würde ein Kinderbuch lesen/hören. Außerdem bedienen sich die Autorinnen viel zu einfallslos an den üblichen Fantasywelten, als ob Tolkien ein Rezept diktiert hat, das es im Falle von Fantasy unbedingt zu folgen gilt. Das mag für Fans seiner Werke ja eine willkommene Ergänzung sein, für mich war es leider langweilig, wenn auch eine gute Beschallung während der Arbeit. Ich würde es also mit Popcorn-Kino der zweiten Klasse vergleichen. Leichte Kost, aber nicht unbedingt schlecht. Ehrlich gesagt ist das der einzige Grund, warum ich darüber nachdenke mir weitere Teile anzuhören. Aber ein Epos, wie es von manchen hier genannt wird, fühlt sich für mich anders an. In diesem Sinne: Es sei den Fans gegönnt. Ich hatte wohl die falschen Erwartungen...

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.12.2011

Gelungen

Ich mag Historienromane. Und besonders die Geschichte um den ersten Weltkrieg fand ich immer außerordentlich spannend, zumal die Bedeutung der damaligen Ereignisse leider viel zu wenig beleuchtet wird. Wie akurat die Geschehnisse nun verarbeitet wurden, kann ich als Laie nur vermuten, aber letztendlich sind sie auch nur die Verpackung für die tatsächliche Handlung: Liebe. Ich hätte es nach vorherigen Werken Folletts eigentlich besser wissen müssen, wurde dennoch ein wenig von den ganzen Romanzen enttäuscht. Alle Personen sind unglaublich leidenschaftlich und erleben so ziemlich jede Begegnung mit dem/der Geliebten als einen überwältigenden Sturm der Gefühle. Follett hätte die eine oder andere Liebesschnulze ruhig mal vernachlässigen können und ließ mich mehrmals das Gefühl haben, eine wage Adaption von "Vom Winde verweht" zu lesen/hören. Trotzdem gute Unterhaltung und eigentlich selten mal langweilig. Als Historienroman würde ich die Geschichte allerdings ungern bezeichnen.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.05.2011

Interessante Geschichte, aber deutlich zu lang!

Endlich bin ich durch mit dem Terror der Langatmigkeit. Ich würde ja liebend gerne eine bessere Bewertung abgeben, denn rückblickend und die unzähligen, unwichtigen Teile der Geschichte ausblendend, war es gute Unterhaltung und teilweise wirklich spannend. Leider aber haben mir die vielen Momente in denen ich den belanglosen Monologen lauschen musste, den Spaß verdorben und auch die Geduld mich wirklich darauf einzulassen. Zwischendrin wollte ich aufgeben. Da ich aber dafür bezahlt hatte und noch kein anderes Hörbuch zur Verfügung stand, entschloss ich mich durchzuhalten und gegen Ende hatte ich auch das Gefühl, das Durchhalten könnte belohnt werden. Das "große" Finale jedoch ist etwas bescheiden ausgefallen und lässt mich nun zurück mit der Frage warum ich mir das eigentlich angetan habe. Vielleicht habe ich auch etwas nicht Unwesentliches verpasst, da ich irgendwann auch nicht mehr wirklich zuhörte.

Der Sprecher hat tolle Arbeit geleistet, ihm kann man also keinen Vorwurf machen.

Ich glaube also nicht, dass ich das Hörbuch jemals empfehlen werde.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

4 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.09.2010

Gute Unterhaltung

Aber nicht einfache Unterhaltung. Ich zögere dieses Werk zu kritisieren, da ich sowohl die Thematik als auch die spannende Einführung von Bacigalupi selbst sehr interessant finde. Das Thema in eine Science Fiction Story zu packen und dann auch noch so kompromisslos authentisch zu bleiben ist durchaus ein gelungener Spagat. Jedoch hat mir an vielen Stellen eine Einführung der Begriffe gefehlt, da vor allem in der ersten Hälfte der Geschichte viele (Spitz-)Namen benutzt werden, die ich nicht verknüpfen konnte. Erst im Laufe des zweiten Teils sind mir manche Begriffe erst klar geworden. Dies mag ein Problem meiner Englisch-Kenntnisse sein, jedoch sehe ich mich als ziemlich fortgeschritten, da ich auch im Beruf fast hauptsächlich Englisch spreche.

Die Story selber hält sich gut, bleibt eigentlich durchweg spannend, nur fühlt man sich zu den Charakteren nicht wirklich verbunden. Es herrscht permanent eine gewisse Kühle und Abgesonderheit - besser kann ich meinen Zustand während dem Hören leider nicht beschreiben.

Fazit: Auf jeden Fall eines der besseren Sci-Fi Bücher! Was aber Bacigalupis Werke betrifft, ziehe ich "Ship Breaker" vor. Das ist vielleicht nicht ganz so anspruchsvoll und liest sich mehr wie ein Young Adults Adventure, nutzt meiner Meinung nach das Szenario aber sehr viel besser.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich