PROFIL

Amazon-Kundin

Deutschland
  • 33
  • Rezensionen
  • 62
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 36
  • Bewertungen
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 31.07.2018

Niveaulose Geschichte

Ich verstehe diese guten Bewertungen nicht. Die Geschichte ist einfach total überzogen,unrealistisch und niveaulos. Die Protagonistin ist scheinbar blöd und dumm und der Protagonist einfach nur sexgeil ohne Hirn. Der Schreibstil ist gut und flüssig, die Autorin hätte aus dem Werk viel mehr herausholen können.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.06.2018

Schrecklich

Ich kann mich nicht erinnern so ein schlechtes Buch zu hören. Zugegebenermaßen habe ich es nicht über das erste Drittel geschafft. Normalerweise lese oder höre ich bis zum Schluss. Die Sprecherin ging mir extrem auf den Geist, das war bereits das erste Hindernis. Die Geschichte ist für mich zu viel Fiktion. Der Autor mischt gerne die Realität mit S.fiktion. In diesem Werk konnte er mich nicht packen. Sehr schade!

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.06.2018

Gute Unterhaltung mit Schwachstellen

Mir persönlich gefiel der erste Teil Eisenbergs besser. Im zweiten Teil gab es zwei Zeitstränge durch die zu viele Geschehnisse vorhersehbar wurden, darunter litt die Spannung. Diesesmal tat ich mich schwer mit der Glaubwürdigkeit der Protagonistin. Sie war Jahre mit ihrem Ex Mann zusammen und der hat angeblich nichts von der Schwester gewusst? Das kam mir sehr unglaubwürdig vor. Gerlach aus Teil 1 wusste mehr über sie als der Mann mit dem sie verheiratet war, mit der sie eine Tochter hat und mit der sie gemeinschaftlich eine Kanzlei führen.
Polizei und Staatsanwalt war für mein Verständnis teilweise sehr mit den Haaren herbei gegriffen. Meines Erachtens nach sollte vor allem die Staatsanwältin nicht vorverurteilen sondern an dem wahren Täter interessiert sein.
Schade eigentlich, dass der zweite Teil derartige Mängel aufweist. Wenn der Autor noch etwas mehr mit Metaphern gearbeitet hätte, wäre das noch schöner gewesen.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

6 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

3 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.06.2018

Phrasenreiches Unterfangen mit mittelmäßiger Spannung

Dieses Werk war das erste von Lars Kepler, das ich gehört habe. Ich bin ehrlich gesagt enttäuscht. Mir fehlte der Tiefgang der Figuren so wie beispielsweise in Täter Von John Katzenbach. Bis zur Mitte des Buchs habe ich nicht verstanden wer Protagonist sein soll. Die Handlungen und Abläufe hinterließen bei mir einen bittersüßen Nachgeschmack. Zum Ende des Buchs wurde es spannend und recht brutal. Schade das Der Autor erst alles wie Kaugummi in die Länge gezogen hat.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.05.2018

Schnelles Tempo

Der Autorin gelingt es mit Metaphern den Leser in seinen Bann zu ziehen. Schriftstellerische Meisterleistung! Leider ist das Ende zu aprupt und ich wurde das Gefühl nicht los, dass die Autorin den Spass am Schreiben verlor.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.02.2018

Unnötig langgezogen

Ich habe die Gereon Serie mit Märzgefallene begonnen. Hörte danach Lunapark und freute mich dass Audible den ersten Teil » Nasse Fische« veröffentlichte. Mich interessierte wie die Geschichte mit dem Kommissar begann.
Das beste Buch ist Märzgefallene, weil es dem Autor gelingt die damalige Zeit den Leser hautnah zu spüren. Die Zeit der Nationalsozialisten. In diesem Band wurde die Zeit nur kurz erwähnt, zu keiner Zeit bin ich als Leser drinnen gewesen.
Die Geschichte an sich interessant aber total unnötig in die Länge gezogen.
Wenn ich dieses Buch als erstes gelesen hätte, hätte ich niemals einen anderen Band dieser Reihe gelesen und das wäre sehr schade gewesen, da Märzgefallene ein außerordentliches Werk bleibt.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

0 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

5 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.02.2018

Sagenhafte schriftstellerische Darbietung

Volker Kutscher gelang es in diesem Werk den Leser/Hörer auf eine lange Reise ins das Nazi Deutschland zu entführen. Langsam erleben seine Protagonisten wie sich die Welt um sie herum verändert. Aus dem friedlichen miteinander entsteht langsam und nachhaltig eine politische Revolution der man, wollte man dazu gehören, anschloss. Wer diesen weg nicht gehen wollte, wurde als Klassenfeind dezidiert.
Wenn ich es mit dem Zeitgeschehn von heute vergleiche, sehe ich viele parallelen zur Türkei.
Kutschers bester »Gerion«.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.01.2018

dünn....

Mag sein, dass die Geschichte wirklich passiert ist. Leider ist die Widergabe doch sehr dünn, weshalb sich mir Zweifel auftun, dass es sich so zugetragen hat.
Manche der Dialoge passten überhaubt nicht in die Zeit, in der die Geschichte passiert ist, das ist meineserachtens nach unglaubwürdig.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.01.2018

Kunst der Schriftstellerei

Dieses Werk hat zehn Sterne verdient! Es ist ein künstlerisches Meisterwerk und klingt wie Musik in den Ohren. Hier setzt sich John Katzenbach von vielen, den meisten Autoren ab. Er schafft es die Kunst des Schreibens auszudrücken. Ss Werk der Täter, handelt um den Holocaust, den Juden und einem niemals sättigen Mörder. Handlungsort ist Miami in der Neuzeit. Der Sprecher Simon Jäger ist Klasse für sich. Kenne niemanden der so eine tolle Stimmfarbe in den verschiedenen Charaktären wiedergeben kann.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.01.2018

Spannung und Lust am hören = pures vergnügen

Oneiros ein gelungenes Werk von Markus Heitz. Die Figuren erweckt er zum Leben ohne sich im detail zu verlieren, aber gerade genug um mit ihnen mitzufühlen zu können.
Die Handlung ist fiktiv wobei die Vorstellung daran das Blut in den Adern gefrieren lässt. Was mir besonders gut gefallen hat, dass es viele verschiedene Orte gab wohin die Protagonisten reisten. Das Aufsuchen anderer Orte und Landschaften ist wie ein fliehen aus Leipzig. Werbender geschrieben, schnell spannend und absolut einzigartig.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen