PROFIL

Bettina

Erbach, Deutschland
  • 7
  • Rezensionen
  • 157
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 10
  • Bewertungen
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.10.2012

Das war gar nix ;)

Ich bin restlos enttäuscht...
Ich mag Chroniken und epische Geschichten, aber was mir Peinkofer da verkaufen will ist nur Müll. Sorry, aber ich mag die "Welt" nicht, die er in diesem Buch erschaffen hat, ich mag die Hauptcharaktere nicht und nichts hat mich dazu bewogen auch nur ansatzweise einen zweiten Teil herunter zu laden.
Ich will nicht groß auf die Geschichte eingehen. Nur so viel: Eine zersplitterte Welt, ein paar "begabte Nonnen" reisen von A nach B und haben eigentlich die Herrschafft. Plötzlich gibt es Revolution von "Felliden" (Tiermenschen, das riecht nach Gezeitenstern Saga und die war tausend mal besser).
Ich fand das Hörbuch Müll und mich reizt nichts an dem Download eines weiteren Teiles.
Johannes Steck hat einen tollen Job gemacht, da gibt es für einen Sprecher nichts zu meckern.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

1 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

4 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.10.2012

Ein typischer King

Ich versuche einmal zu unterscheiden, nachdem ich viele andere Rezensionen gelesen habe.
Wer "The Stand" nicht kennt, den erwartet eine tolle (wenn nicht beste) Geschichte von Stephen King aus seinen Anfangszeiten. Speziell diese Höhrer sollten sich nicht von den David Nathan Diskussionen ablenken lassen. David Nathan liest perfekt durch diesen Epos, aber Vittorio Alfredi ist keinen deut schlechter, wenn man sich an die Stimme gewöhnt hat. (Dunkler Turm)
Ich kann diesen Zyklus nur jedem an das Herz legen, der epische Geschichten mag. Allerdings ist Fakt, das ihr "gezwungen" seid, die anderen Teile auch zu kaufen. Aber nach knapp 80 Euro und endlosen Stunden hervorragender Untzerhaltung werdet ihr Roland nie mehr vergessen :)
Er net eine Fotografie so schön: Fatzegrafie. Ich habe das heute übernommen und nutze diesen Begriff oft meiner Partnerin gegenüber, diese kennt die Turm Romane und lacht deshlab darüber ;)

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.10.2012

Achtung Märchen!

Hallo liebe Community....
Da das Genre "Märchen" bei Audible nicht existiert, landet dieses Hörbuch mit Fug und Recht bei Fantasy.
gerade den Fantasy Freunden will ich eine Warnung aussprechen. Dieses Hörbuch ist alles, aber nicht spannend. Wer Schlachten, Monster und Heldentum erwartet, wird hier enttäuscht.
Die Rezensionen bisher sind ja eine ganz interessante Mischung aus "Fans" und enttäuschten Leuten.

Stellt euch Stein und Flöte so vor: Der Autor hat eine Hauptfigur geschaffen, die über die komplette Länge einem roten Faden folgt. Während dieser Zeit hört die Figur viele Geschichten. Zum Teil gehören diese zum roten Faden, andererseits sind das einfach kleine Anekdoten am Rande.
Man könnte sagen, das Bemmann versucht hat, in viele kleine Volksmärchen aus der ganzen Welt, einen roten Faden einzuweben. (Was ihm eindrucksvoll gelungen ist)
Was man in diesem Hörbuch verzweifelt sucht, ist Spannung! Es plätschert dahin und das finde ich in diesem Falle schön. Es wurde in anderen Rezensionen oft bemängelt, das Oliver Rohrbeck zu viele und zu lange pausen machen würde. Das kann ich nicht unterschreiben. Man kann kein Tempo aufnehmen, wo keines ist.

Wer ein Hörbuch sucht, wo man auch mal ausschalten kann. Der ist hier genau richtig. Ich gebe dennoch die Warnung raus: Wer oft mit Gedanken abgelenkt ist, der sollte sich mit diesem Hörbuch eher in die Badewanne, oder ins Bett legen. Sonst schweift man schnell ab und verpasst eine schöne Geschichte :)

Wer "Sevenwaters" mag, wird auch diese Geschichte mögen. Wer diese Geschichte mag, dem lege ich den Download von Sevenwaters ans Herz ;) Schade das diese Geschichte von Rohrbeck und net von der Leserin von Sevenwaters gesprochen wurde. Sie hätte dem Hörbuch einen Stern mehr gebracht :)

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

19 von 20 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

5 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.10.2012

Klasse Epos

Super, super, super....

Ich werde mitlerweile zum Fan von Brandon Sanderson.
Er hat es wieder einmal geschafft, eine neue Welt zu erschaffen, die fern ab von Elfen und Zwergen ist.
Ich schreibe diese Rezension nachdem ich alle Teile gehört habe. Wer intelligente Geschichten mit epischen Ausmaßen mag, der wird hier fündig.
Es gibt nur eine kleine Sache die mich bei Sanderson nervt, so wohl hier als auch bei seiner Sturmlicht Chronik. Die Kampfsequenzen sind manchmal sehr verwirrend, durch die "Superheldenkräfte" der Hauptcharaktere. Allerdings wird man bei "Mistborn" etwas sanfter heran geführt, wie bei "Sturmlicht". Dort beginnt das Buch ja gleich mit Kämpfen, wie im Film "Matrix".

Ich kann es nur empfehlen... Ich habe alle drei Teile verschlungen und warte gebannt auf den neuen Teil der Sturmlicht Chroniken. Sanderson ist für mich mitlerweile der König des Fantasy Genres und der epischen Geschichten :)

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

4 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

5 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.05.2012

Nicht für Jedermann

Es fällt mir schwer, dieses Hörbuch in Worte zu packen und eine "brauchbare" Rezension zu schreiben. Es ist eines dieser typischen Romane, denen man entweder die vollen Sterne oder gar keinen Stern gibt.

Solltet ihr Chroniken und epische Storys mögen, dann werdet ihr die Sturmlicht-Chroniken lieben. Unglaublich viel Liebe zum Detail, was die Welt, Völker, Fauna und Flora und die Charaktere angeht. Sollten euch die Elfen, Zwerge und der Rest der typischen Fantasy Völker anöden, seit ihr mit dem Buch gut bedient. Wem das ewige Schlachtgetümmel, Feuerball zaubern und schwarz/weiß (ein Bösewicht der am Ende vom Helden auf die Mütze bekommt) Strickmuster anödet, ist hier ebenfalls gut aufgehoben.

Für die Sturmlicht-Chroniken muss man sich Zeit nehmen und genießen, sonst findet man sich nicht sehr gut zurecht und viele Details gehen einfach unter. Normalerweise renne ich den ganzen Tag mit Stöpseln in den Ohren herum. Im Haushalt, im Stall, auf der Weide und im Auto. Das funktioniert bei 08/15 Romanen ganz gut, ist mit den Sturmlicht-Chroniken nicht zu empfehlen. Also Zeit und Geduld mitbringen, dann hat man ein tolles Hörerlebnis, nicht zuletzt durch einen tollen Sprecher in Person von Detlef Bierstedt.

"Spannung" ist in "Der Weg der Könige" ein schwieriges Thema. Wer die Geschichte eines Charakteres spannend findet, wird hier fündig. Wer es spannend findet, wenn ein Charakter seine Fähigkeiten ausbaut, Orks metzelt um dann im großen Showdown den Bösewicht zu verhauen, oder große Schlachten schlägt, der wird das Buch gähnend langweilig finden.
Die eigentliche Spannung liegt weniger in der großen Hauptstory, die im ersten Roman nur im Ansatz zu erahnen ist, sondern viel mehr in der Geschichte der Charaktere. Ich bin geneigt zu sagen, die SL-Chronik ist ein riesiges Buch und der erste Teil ist der Prolog.

Viel Spaß beim "lieben" oder "hassen".

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

129 von 132 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

4 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.04.2012

Ein Hauch von Pen&Paper

Freunde von Pen&Paper Rollenspielen werden das Strickmuster dieser Reihe sehr mögen.
Neben der Hauptfigur Elena wächst eine Gruppe an Weggefährten um diese Person.
Wasmir persönlich sehr gefallen hat, das Clemens sich die nötige Zeit nimmt und die Nebenrollen genauso detailliert darstellt, wie seine Heldin.
Die Hintergründe und Charakterzüge der Nebenrollen erfüllen die Welt mit dem nötigen Leben um sich dort versinken zu lassen.
Ich höre gerne Hörbücher in denen ich richtig eintauchen kann, mal den Alltagsstress vergessen und Alltagsprobleme verscheuchen kann. Das ist "The Banned" eindrucksvoll gelungen. Nicht zu letzt durch die souveräne Leistung des Lesers.
Wenn ich etwas zu bemängeln habe, das Herr Kuhnert nicht über das breite Spektrum an Stimmen verfügt, wie andere seines Berufszweiges. So hören sich im Verlauf der Reihe eine menge Charaktere gleich an. Aber zu seiner Entschuldigung muss man wohl sagen, das Clemens sein Buch und die weiteren Teile mit so vielen Charakteren anfüllt, das ich da evtl. auch zu viel verlange.

Es hat mich jedenfalls so in den Bann geschlagen, das ich immer dem Tag entgegengefiebert habe, an dem mein Abo aufgeladen war und ich endlich weiter hören konnte.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

5 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.06.2011

Tiefgang

Ich sehe es etwas anders, als meine Vorgänger... (Gott sei Dank, sonst wäre es auch langweilig *lach*)

Teil III ist für mich so etwas, wie eine kleine Atempause. Paolini nimmt sich viel Zeit, um seine Charaktere "leben" zu lassen. Was einigen als sinnlose Dialoge erscheint, nehme ich gerne als "Tiefgang" hin.
Der dritte Teil ist nicht so Temporeich und Action geladen, wie seine Vorgänger, nimmt sich aber wie erwähnt, die Zeit für die Charaktere.
Mit spitzer Zunge würde ich anmerken, das man sich evtl. nicht die ungekürzte Fassung kaufen sollte, wenn man nicht auf Dialoge, sondern auf großes "Tram Tram" steht.

Für mich persönlich ist es eine großartige Fortsetzung und bekommt die volle Punktzahl. Ich sage aber dazu, das ich nur drei Punkte vergeben würde, wenn es sich um eine abgeschlossene Geschichte handeln würde. Als Teil der Saga um Eragon, kann man die vollen Punkte geben ;)

Klar ist aber auch, wer die letzten zwei Teile gelesen/gehört hat, der wird so oder so, nicht um den dritten herum kommen ;)

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich