• Bevor ich jetzt gehe

  • Was am Ende wirklich zählt - Das Vermächtnis eines jungen Arztes
  • Autor: Paul Kalanithi
  • Sprecher: Moritz Pliquet
  • Spieldauer: 4 Std. und 33 Min.
  • Ungekürztes Hörbuch
  • Erscheinungsdatum: 03.02.2017
  • Sprache: Deutsch
  • Anbieter: Lagato Verlag
  • 5 out of 5 stars 4,8 (29 Bewertungen)

Inhaltsangabe

Was macht das eigene Leben lebenswert? Was tun, wenn die Lebensleiter keine weiteren Stufen in eine vielversprechende Zukunft bereithält? Was bedeutet es, ein Kind zu bekommen, neues Leben entstehen zu sehen, während das eigene zu Ende geht?

Bewegend und mit feiner Beobachtungsgabe schildert der junge Arzt und Neurochirurg Paul Kalanithi seine Gedanken über die ganz großen Fragen.
©2016 Albrecht Knaus Verlag (P)2017 Lagato Verlag
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 10,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 10,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kundenrezensionen

Hilfreichste
5 out of 5 stars
Von doktorFaustus Am hilfreichsten 04.02.2017

Die sieben Worte

Dieses bewegende Hörbuch verschafft dem Hörer Einblick in extreme Gefühlswelten: Hier schreibt ein leidenschaftlicher, hochqualifizierter Arzt über das Sterben. Und zwar eine ganz besondere Spielart des Sterbens: Das eigene Sterben. Also nicht aus der sicheren Distanz oberflächlicher Buchklugheit, sondern aus der Art dramatischer Aktualität die von der Diagnose einer schon bald todbringenden Krankheit bewirkt wird. Als Krankenpfleger fasziniert es mich immer wieder von den legendären Härten der Ausbildung zum Arzt zu hören. Welch hohen Preis die Männer und Frauen zahlen müssen die den Olymp der medizinischen Kunst erklimmen wollen: Die Neurochirurgie. Aberwitzige Arbeitszeiten, Berge an Fachliteratur, höchstes handwerkliches Geschick, Konfrontation mit verheerenden Krankheitsbildern, bedrängendes menschliches Leid.
Und was für eine reizvolle Konstellation wenn in einem Menschen diese zwei Leidenschaften zusammenkommen: Die Liebe zur Literatur und die Liebe zur Medizin.
Entstanden ist ein gewichtiges Buch der Weisheit: Beeindruckend dicht, präzise, berührend, von enzyklopädischer Belesenheit zeugend ohne jemals dröge zu dozieren, warmherzig und inspirierend.
Herrn Pliquets Lesung ist - mir fällt kein besseres Wort ein - schön. Eine sehr charmierende Stimme!
Bitte nicht versäumen. Schon wegen der sieben Worte...

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

8 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alle Rezensionen anzeigen