Alles ist relativ und anything goes

  • von John Higgs
  • Sprecher: Frank Arnold
  • 12 Std. 1 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Kann man Einsteins Relativitätstheorie anhand eines fallenden Würstchens erklären? Ja, und auch die Quantenphysik anhand eines Boxkampfes zwischen Putin und einem Känguru.
Intelligent wie komisch führt Higgs den Hörer durch das schräge 20. Jahrhundert. Er verrät, was Scientology und Satanismus mit dem amerikanischen Raumfahrtprogramm zu tun haben, warum die Beatles und die Rolling Stones nie zusammen Drogen genommen hätten, und geht der Frage nach, ob ein Schmetterling in Tokio einen Tornado in Texas auslösen kann. Ein Hörbuch wie ein Trip - ungekürzt gelesen von Frank Arnold.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Trockener, als der Titel erwarten lässt

Dass ich das Buch nicht so sehr genossen habe, wie es vielleicht verdient hätte, liegt zum Teil auch an mir. Der Titel und die Hörprobe hatten mich dazu verleitet, mehr Bissigkeit und Humor zu erwarten, als letztendlich geliefert wurde. Statt einer Reise durch die ausgeflippteren Ecken des 20. Jahrhunderts ist der Text im Grunde nichts mehr als eine lange, streckenweise sehr trockene Abhandlung der wichtigsten wissenschaftlichen und sozialen Entwicklungen sowie ihrer Gründe und (knapp) der Auswirkungen. Es wird wenig Neues, Unbekanntes oder Unglaubliches geboten; schließlich waren die meisten von uns dabei.

Das heißt nicht, dass das Buch nicht unterhaltsam wäre. Es ist ziemlich komplett, erklärt komplexe Vorgänge verständlich und teilweise mit wunderbar trockenen Seitenhieben auf Politik, Großkonzerne und all die Dinge, die wir so unbedarft für wahr halten. Wer an einer rein informativen Betrachtung des 20. Jahrhunderts interessiert ist, dürfte an diesem Titel seine Freude haben.

Was man noch dazu sagen sollte, ist, dass das Hörbuch teils doch sehr schluderig geschnitten wurde. Die Unterteilung von Audible in drei Einzelteile geschieht mitten im Text, so dass Hörpausen nicht mit Titelende zusammen fallen sollten. Weiterhin wiederholt der Sprecher ganze Absätze, ohne dass das beim Schnitt jemandem aufgefallen wäre. Das ist zwar nicht so dramatisch wie James Marsters' lässiges Gefluche mitten in Teil 4 der Dresden Files, sorgt aber trotzdem für Irritation.
Lesen Sie weiter...

- lavvyan

Das Zeitalter der Extreme

"Vielleicht wird das 20ste Jahrhundert einen Wandel bringen. Das ausschließlich Materielle mag weniger Aufmerksamkeit beanspruchen, der Mammon mag weniger hoch eingeschätzt werden...An der Schwelle des 20sten Jahrhunderts sieht es so aus, als könne es das Jahrhundert der Humanität und der Brüderschaft aller Menschen werden, eine Leistung die großartiger wäre als alle Entdeckungen der Wissenschaft und alle Triumphe der Kunst."(Aus der Chicago Tribune vom 1.Januar 1901)

"Wenn ich das 20ste Jahrhundert zusammenfassen sollte, würde ich sagen, daß es die größten Hoffnungen hervorrief, die die Menschheit jemals gehegt hat, und alle Illusionen und Ideale zerstörte." - Sir Yehudi Menuhin

Das war es also: Das Jahrhundert der Extreme. Menschenverachtende Ideologien und totalitäre Herrschaftssysteme, apokalyptische Kriege, Massenmord und industriell organisierter Völkermord, Individualisierung, Emanzipierung und Demokratisierung, Barbarei und Befreiung, humanitäre Katastrophen und humanitäre Errungenschaften und eine faszinierende intellektuelle und künstlerische Dramatik. John Higgs gibt den Lotsen durch dieses Jahrhundert von dem wir am meisten wissen. Entstanden ist ein hochspannender und gewitzter Reiseführer zu den Meilensteinen in Wissenschaft, Kunst, Literatur, Musik.
Frank Arnold ist einer des Sachbuchs obersten Münder.
Großartig!
Lesen Sie weiter...

- doktorFaustus

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 23.03.2016
  • Verlag: Der Audio Verlag