Cäsar erzählt

  • von Peter Gläser
  • Sprecher: Peter Gläser
  • 1 Std. 18 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

CÄSAR - die charismatische Rocklegende der "Klaus Renft Kombo" mit dem erdigen Groove erzählt auf diesem Hörbuch von seiner Kindheit und seinem Leben als Musiker. Viele Songs des 2008 verstorbenen Musikers gehören zum Besten, was die deutsche Rockgeschichte zu bieten hat. Lieder wie "Wer die Rose ehrt", "Zwischen Liebe und Zorn" oder "Besinnung" sind unvergänglich. Mit "Der Apfeltraum" hat er uns ein modernes Volkslied geschenkt. Cäsar erzählt von Begebenheiten und Begegnungen, von Träumen, Abstürzen und dem Aufstehen. Im Wandersmann singt er: "Gehen auf der Stelle hab ich nie gekonnt". Vielleicht war das sein Geheimnis: Weiter zu gehen! Das Hörbuch zeigt uns einen Musiker auf dem Weg, der die große Gabe der Freundlichkeit besaß.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Ich mochte ihn! wirklich!

Aber dieses Hörbuch habe ich nicht bis zum Ende geschafft. Und das passiert mir selten. Peter Gläser, einer der größten Musiker meiner Zeit.

Dieses "Buch" ist eine lose Erzählung, wie ich sie früher von meinem Opa gehört habe. Ich mochte das, wenn er erzählte, aber das dauerte auch meist nur 30 Minuten.
Peter Gläser erzählt streckenweise unzusammenhängen im schnoddrigen "Ost"-Deutsch. Zwischendurch werden seine Lieder angespielt, die dann aber extrem die Sprache überlagern, so dass man nichts mehr versteht.
Auch inhaltsmäßig konnte ich dem Buch nichts abgewinnen. Ausser der Erklärung, wer wann mit wem und warum gespielt hat, schafft Cäsar es nicht die Geschichte halbwegs spannend zu machen.
Fazit: sehr enttäuschend!
Lesen Sie weiter...

- Andrea Dittler

Rockpoet der DDR

Peter Gläser gehörte in der DDR zu den Rockmusikern die es geschafft hatten, durch ihre Individualität und Persönlichkeit, Kultstatus zu erreichen. Nach dem Hören der Biografie hat man den Eindruck, dass er in die Rolle ein wenig hinein gestolpert ist. Trotzdem treffen wir auf einen sympatischen und offenherzigen Zeitzeugen einer untergegangenen Epoche, der ohne Wehmut erzählt und sich damit postum unsterblich macht.
Lesen Sie weiter...

- Andreas Gross

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 12.10.2009
  • Verlag: Hörwerk Leipzig