Das Drama des begabten Kindes

  • von Alice Miller
  • Sprecher: Sabine Wandjo
  • 5 Std. 50 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

"Wir könnten uns selbst und andere aufrichtig lieben, wenn wir echte Liebe von den eigenen Eltern erfahren hätten. Stattdessen wiederholen wir, was uns früher angetan wurde und richten unsere Ängste, Zweifel und Aggressionen gegen uns selbst, unsere Partner, unsere Kinder. Oder finden in Menschen, die schlicht "anders" sind als wir, die Sündenböcke, die wir für unser eigenes erlebtes Leid büßen lassen. Das Kind ist begabt darin, wach und sensibel zu sein für die Bedürfnisse seiner Eltern. Deren "Liebe" erfährt es, indem es sein wahres Selbst verleugnet, sich anpasst und dafür sorgt, dass es Vater und Mutter gut geht., selbst wenn seelische, körperliche oder sexuelle Gewalt ertragen werden muss. Der Fortgang dieser Geschichte hat längst noch kein Ende gefunden..."Alice Miller war eine großartige Persönlichkeit und eine Pionierin darin, die in unserer Kindheit liegenden Ursachen psychischer Störungen aufzudecken. Ihrem unermüdlichen Engagement für die "Wahrheit des Kindes" ist es zu verdanken, dass unzählige Leserinnen und Leser den Weg zu ihrem wahren Selbst gehen konnten: Sie konnte, wie niemand sonst, dazu ermutigen, wahre Gefühle zurück zu holen und zu erleben; dazu gehört auch, die eigenen Eltern für das, was sie uns als Kinder im Namen von "Erziehung" antaten, endlich verantwortlich zu machen.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Interessantes Buch, anstrengende Hörbuchfassung

Zum Buch an sich möchte ich hier nicht viele Worte verlieren. Wenn ich auch nicht allen Thesen der Autorin vorbehaltlos zustimme und ihre sehr subjektive Argumentation in meinen Augen nicht gerade ein Plus dieses Werkes ist, so kann ich die Lektüre dieses Klassikers trotzdem jedem empfehlen, der sich für Entwicklungspsychologie interessiert.

Die Hörbuch-Bearbeitung hat mir die "Lektüre" allerdings ziemlich vermiest. Die Sprecherin hat ein paar leichte Sprachfehler und vor allem bei längeren Sätzen Probleme, sie in einer verständlichen Satzmelodie vorzutragen, was hölzern und teilweise sogar unfreiwillig komisch klingt. Jeder, der schon mal in einer langweiligen Vorlesung saß, bei der das Thema eigentlich interessant war, weiß, wie schwer es ist, unter diesen Umständen der Gedankenführung zu folgen.

Dies ist leider das erste Hörbuch, bei dem ich mir nachträglich gewünscht habe, ich hätte lieber das Buch gelesen.
Lesen Sie weiter...

- ali

Qual durch Sprachfehler

Ein Sprecher der d und t, b und p, m und n sowie scharfes und stimmhaftes s verwechselt sorgt für ärgerliche technische Fehler die ich bei einem Anbieter wie Audible nicht erwarte. Reklamation!
Lesen Sie weiter...

- GD

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 05.08.2010
  • Verlag: Ungehört Verlag