Das Mittelalter - Teil 1 und 2 (P.M. History)

  • von Johann Eisenmann
  • Sprecher: Achim Höppner, Christoph Jablonka
  • 6 Std. 58 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Der Gottesstaat auf Erden ist die Vision, die sich durch das gesamte Mittelalter zieht, vom Untergang des Weströmischen Reiches der Antike bis zum Beginn der Neuzeit mit ihren großen Entdeckungen und der Reformation. Rom, die Weltmacht der Antike, ist zerfallen und hat ein wüstes Chaos hinterlassen. Hunnensturm und Völkerwanderung legen Europa in Trümmer. Aus Schutt und Asche erwächst eine neue Kultur -- das Mittelalter. Das Frankenreich der Merowinger und Karolinger erweist sich als stärkste Kraft des Abendlandes. Doch ohne die Römische Kirche, die als einzige Institution den Sturz des antiken Imperiums überlebt hat, ist auf Dauer keine Herrschaft möglich. Karl der Große vereinigt konsequent die Welt des Glaubens mit der Macht des Staates und verwirklicht die Vision vom Gottesstaat auf Erden. Doch Papst und Kaiser sind sich uneinig, wer von beiden die "Vertretung Gottes auf Erden" übernehmen soll -- ein tödliches Kräftemessen über Jahrhunderte. Besuchen Sie auch die Verlagswebsite unter www.komplett-media.de.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Empfehlenswert, Verleiht sehr gute Eindrücke

Bei knapp 7 Stunden mussten natürlich Schwerpunkte gesetzt werden. Das Mittelalter bedeutet daher in diesem Fall nur 'Das Mittelalter der Deutschen' von der Völkerwanderung über die Merowinger zu den Karolingern und dann zum Heiligen Römischen Reich. Das Mittelalter fand natürlich auch in den übrigen Gebieten Europas statt, die hier gänzlich ausgelassen sind.

An Negativen gibt es kaum etwas zu sagen: Für mein Verständnis sind die Deutschen Herrscher nach Heinrich V. zu kurz gekommen. Hiernach wird nur noch Friedrich Barbarossa kurz erwähnt. Diesen Makel muss man leider eindeutig feststellen! Ansonsten hätte ich mir gewünscht, das auf die Gründe für die Kreuzzüge etwas ausgiebiger eingegangen wird, da die Darstellung im Hörbuch den Sachverhalt etwas trivial verzerrt. Aber dieses sind auch die einzigen Punkte, die negativ angemerkt werden können.

Besonders gut ist die Gesamtdarstellung des Mittelalters gelungen, insbesondere durch die Erzählart. Man gewinnt den richtigen Eindruck der damaligen Zeit: das Mord, Betrug und Unzucht zwar nicht legal, aber durchaus, wenn auch immer verleugnet und gesellschaftlich tabuisiert, allgemeine Verkehrsitte waren. Die Teile über das Papsttum, die Pest, die Klöster und Mönche und das Reliquiemverehren sind hier sehr gut gelungen und einfach gut erzählt. Es wird der Unterschied zur 'vernunftgelenkten' Neuzeit so verdeutlicht, das der Hörer die damalige, andere Welt unweigerlich realisieren muss und so das richtige Verständnis für das Mittelalter gewinnt.

Für jeden, der das Mittelalter in seinem Wesen verstehen will, und damit auch ein besseres Verständnis vieler heutiger Gebiete der Welt, in welchem eine gewachsene Zeit der Aufklärung real noch nicht stattfand, erlangen will, für den ist dieses Hörbuch ein Muss!
Lesen Sie weiter...

- Tobias Lange

Das Mittelalter in der BILD-Version

Die Überschrift sagt alles: Dieses Hörbuch ist eine Ansammlung von Anekdoten und Skandalen in 500 Jahren Mittelalter, dazu ausgesprochen parteiisch. Eine neutrale und objektive Darstellung sieht anders aus.
Gelesen ist das Buch allerdings sehr gut, daher dann doch noch drei Sterne.
Lesen Sie weiter...

- Diana

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 11.04.2006
  • Verlag: Komplett Media