Inhaltsangabe

Tilman Jens' bewegendes Buch über die Demenz-Krankeit seines Vaters Walter Jens ist die bedrückende Chronik eines langsamen Abschieds des Sohnes vom geliebten und bewunderten Vater. Jetzt erscheint es als Hörbuch, in dem der Autor die Reise ins Vergessen auf angemessene Weise zu Gehör bringt. Schmerzhaft konkret erzählt er, wie er einen ganz anderen, hilflosen Menschen entdeckt, der einer grausamen Krankheit ausgeliefert ist, und wie er ihn auf einem quälend langen Weg in die letzte Stufe des Dämmerns begleitet.
(c)+(p) 2010 Random House Deutschland
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 13,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 13,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kundenrezensionen

Hilfreichste
4 out of 5 stars
Von Imi Am hilfreichsten 01.04.2011

Demenz - Abschied von meinem Vater

Eindrückliche Schilderung der abnehmenden geistigen Fähigkeiten eines hochgebildeten Menschen. Machmal ziemlich harte Schilderungen von Alltagssituationen. Anrührend und wahr, klug und traurig zugleich.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

3 out of 5 stars
Von Aristoteles Philosophus Am hilfreichsten 15.05.2014

Stilistisch schön, inhaltlich schöngeistig

Tilman Jens schreibt sprachlich kräftig, sachlich vorbehaltslos - ohne Reue und Scham. Eine eindrucksvolle und nüchterne Erzählung über den geistigen Verfall seines Vaters, dessen akademische Leistung von Schöngeistern gepriesen wird, der jedoch den schalen Eindruck eines arroganten Egozentrikers nicht verschleiern konnte: Youtube Videos geben Zeugnis. Ein gebildeter Mensch, ein vorbildlicher Redner, ein großes Selbstbewußtsein.
Die Geschichte wäre ein starkes und mutiges Stück, teils bedrückend, teils mitleidserregend, wenn nicht der lange Abriss über die Mitgliedschaft in der NSDAP wäre. Er ist langatmig und langweilig. Offenbar war die Kritik für Walter Jens so unerträglich, dass Sohn Tilman diesem Thema viel Platz einräum - zu viel Platz. Viel interessanter wären Abrisse gewesen, die Vater Jens nicht nur als Schöngeist und Literat von Nischenthemen gezeigt hätten, sondern als lehrendes und praktizierendes Beispiel moderner und klassischer Rhetorik. Als dieses Monument lernen ihn viele jüngere, interessierte Menschen kennen. Tilman Jens klammert diesen Aspekt jedoch nahezu aus.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alle Rezensionen anzeigen