Der Krieg geht zu Ende

  • von Walter Kempowski
  • Sprecher: Rolf Boysen, Otto Sander, Rosemarie Fendel, Achim Höppner
  • 9 Std. 1 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

In mehreren Jahren intensiver Such- und Sammelarbeit hat der Schriftsteller Walter Kempowski über 5000 Familiennachlässe zusammengetragen. Aus den Briefen, Tagebüchern und Alltagsdokumenten hat Walter Adler eine lebendige und facettenreiche Collage erstellt, die einen beeindruckenden Einblick in das Jahr 1945 erlaubt. Die privaten Erfahrungen und Erlebnisse zeichnen detaillierte, überaus persönliche Bilder vom Ende des 2. Weltkriegs.Gesprochen wird die "Chronik für Stimmen" von über 200 renommierten Schauspielern, darunter Rolf Boysen, Otto Sander, Rosemarie Fendel u.v.a.

weiterlesen

Kritikerstimmen


Ein verdienstvolles Mammutwerk, das in Schulen, aber auch daheim Geschichte lehren kann.
-- Passauer Neue Presse

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Pflichtlektüre gegen den Wahnsinn

Kein Hör-Genuss im Sinne üblichen Amüsements, aber Stimmen und Geschichten die einen auch lange nach dem Hören noch beschäftigen und verfolgen.
Die Chronologie und die Zuordnungen der Stimmen zu einzelnen Schicksalen erleichtern den Einstieg.
Inhaltlich zuweilen so unendlich erschreckend, dass ich mich persönlich betroffen fühlte, und dabei oft so nüchtern vorgetragen, dass das Grauen und der Wahnsinn um so deutlicher entlarvt werden.

Vorgetragen von dem Besten was deutsche Schauspielkunst zu bieten hat bzw. hatte.
Unbedingt empfehlenswert.
Lesen Sie weiter...

- Heike

Dunkle Deutsche Geschichte

Ich bin im letzten Kriegsjahr geboren, deshalb habe ich ein besonderes Interesse an dieser Zeit. Es wirkt heute teilweise unglaublich, was die Menschen in ihren Angst dachten die tagtäglich auch als Zivilisten in die Kriegsgreuel hineingezogen wurden.
Einfachste Dinge wie Ernährung, Schlafen, Sorge um das eigene Leben, Sorge um die nächsten Angehörigen, wie Vater, Bruder, Ehemann die sich irgendwo an der Front befanden. Leben sie noch, sind sie vermißt, wenn sie in Gefangenschaft geraten sind, hoffentlich in amerikanische und nicht russische. Eine schlimme Zeit, die in diesem Hörbuch nachzuempfinden ist.
Lesen Sie weiter...

- Klaus

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 19.07.2007
  • Verlag: Der Hörverlag