Der Mann ohne Gesicht

  • von Masha Gessen
  • Sprecher: Dana Geissler
  • 12 Std. 18 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

In einer Wahl, die nicht mehr als eine Farce ist, kehrt Wladimir Putin am 1. März 2012 in das Präsidentenamt Russlands zurück. In den Jahren seiner Herrschaft - erst selber als Präsident, dann als Premierminister, jetzt wieder als auch formell erster Mann in Russland - hat er eines der größten Länder der Erde zu seinem persönlichen Herrschaftsbereich gemacht. Er regiert wie ein Zar, nur effektiver. Die zaghaften demokratischen Ansätze nach dem Ende des Kommunismus hat er erstickt: Die Opposition ist mundtot gemacht, prominente Kritiker wie Anna Politkowskaja oder Alexander Litwinenko wurden ermordet. Eine dünne Oberschicht wird unermesslich reich - wenn sie Putin folgt. Wenn nicht, landet sie im Gefängnis, wie der früher so reiche und mächtige Michail Chodorkowskij. Putin ist schnell bei der Hand mit politischen Prozessen. Das Buch erscheint gleichzeitig in 12 Ländern. Bis dahin ist das Manuskript unter strengstem Verschluss, denn Masha Gessen lebt (noch) in Moskau und muss um ihr Leben fürchten.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Russisch für Anfänger

Das Buch ist inhaltlich gut. Ich habe mich bereits intensiver mit Russland beschäftigt und ein Jahr dort gelebt. Auch wenn ich mit der russischen Geschichte, Politik und Gesellschaft im Großen und Ganzen gut vertraut bin, gab es einige Details, die mir noch nicht bekannt waren. Es ist zudem interessant manche Ereignisse der jüngeren russischen Geschichte etwas aufgerdröselt zu bekommen und dass diese Ereignisse des Öfteren mit unterhaltsamen Anekdoten verbunden sind.

Sicher sind diese zahlreichen und oft nicht wirklich relevanten Details für den durchschnittlichen Leser, der wenig Lust hat sich Dutzende russische Namen zu merken, etwas anstrengend aufzunehmen. Für jene jedoch, die en Detail nachvollziehen möchten, wie einige der Schlüsselereignisse der letzten 20 Jahre in Russland von Statten gingen, der wir hier auf unterhaltsame Weise einiges erfahren. Der Erkenntnisgewinn für Menschen, die sich bereits eingängiger mit Russland befasst haben, ist jedoch nicht allzu groß.

Jetzt mein großer Kritikpunkt: Die Leserin Dana Geissler. Jedem der Russisch spricht, stellen sich die Nackenhaare auf, wenn er hört, wie die Leserin die russischen Worte und Namen ausspricht. Für ein solches Buch hätte man einen Leser/eine Leserin finden müssen, die wenigstens Grundkenntnisse im Russischen besitzt, denn so ist das Zuhören oft eine Qual und die schlechte Aussprache lenkt vom Inhalt ab. Um jenen ohne Russischkenntnisse zu verdeutlichen, wie es klingt, dieser Satz in "Englisch" zum Vergleich: Sänk ju vor träweling. Se näxt schtopp is se hießro erport . So klingt das Russisch und das geht gar nicht.

Hinzu kommt, dass die Leserin, wenn sie Gespräche oder Aussagen von Männern wiedergibt, so klingt wie ein kleines Kind das seinen Papa nachmacht: Absolut unnatürlich tief gestellte stimme und dick aufgetragenes männliches "Gehabe" in der Betonung. Man sieht Dana Geissler förmlich vor sich, wie sie mit geschwellter Brust und aufgeklebten Schnurrbart vorliest - furchtbar.

FAZIT: Ein inhaltlich solides Buch, das gerade Einsteigern in Russlands jüngere Geschichte einiges zu bieten hat und das hilft die heutige Politik in Russland besser zu verstehen. Denn vieles, was in den Letzten Jahren der SU und in der Zeit der Transformation geschehen ist, bestimmt noch heute die Geschicke Russland und seiner Menschen. Da den meisten Hörern die schlechte Aussprache des Russischen jedoch nicht auffallen dürfte und die etwas alberne Nachahmung männlicher Stimmen nicht zu sehr ins Gewicht fällt, ziehe ich für die schlechte Präsentation nur einen Stern ab und vergebe drei Sterne. Für Russophile mit Vor- und Russischkenntnissen bekommt es aufgrund der störenden Aussprache und des geringen Erkenntnisgewinns nur 2 Sterne.
Lesen Sie weiter...

- Simon

Spannend schockierend!

Habe dieses Hörbuch in 2 Tagen durchgehört und kam aus dem Staunen nicht raus. Ich musste mir immer wieder sagen "und das ist keine ausgedachte Geschichte, sondern diesen Menschen und das System gibt es wirklich!!

Seit diesem Hörbuch lese ich viele Berichte in den Zeitungen und sehe einige Reportagen über Putin im Fernsehen. Wenn ein Hörbuch so einen nachhaltigen Effekt schafft, kann ich es nur weiter empfehlen und werde gerade zu genötigt 5 Sterne zu geben:))
Lesen Sie weiter...

- Amazon Kunde

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 01.03.2012
  • Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH