Der schöne Schein der Wahrheit. Politiker, Journalisten und der Umgang mit den Medien

  • von Wolf von Lojewski
  • Sprecher: Wolf von Lojewski
  • 4 Std. 52 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Der "Künstler der Nachricht" blickt kritisch und selbstkritisch auf die Welt des schönen Scheins, die das Fernsehen Abend für Abend in unsere Wohnstuben zaubert. Denn auch wenn der seriöse Journalismus sich berufen fühlt, nichts als die Wahrheit zu berichten, eines ist klar: Bereits die Auswahl der Nachrichten, die Bedingungen, unter denen Korrespondenten in vielen Ländern arbeiten müssen, aber auch die Verpflichtung, schneller zu sein als die Konkurrenz und keine Sensation zu verpassen, bedeuten Einschränkungen und Kompromisse. Die Medien zwischen Anspruch und Wirklichkeit, zwischen seriöser Berichterstattung und boulevardeskem Entertainment - Wolf von Lojewski weiß, wovon er spricht.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Die Zerstörung des blinden Glaubens

Wolf v. Lojewski ist ein Insider und somit ein glaubwürdiger Zeuge, wenn er darüber berichtet, wie Nachrichten gemacht werden, wie Nachrichten gefälscht oder verfälscht werden und wie mit Nachrichten versucht wird, die Bürger zu manipulieren. Seiner Stimme kann man gebannt lauschen, nicht ohne Grund ist er Nachrichtensprecher geworden. Wenn er hier sein eigenes Buch vorliest, möchte man am liebsten keine Pause machen, sondern in einem Rutsch durchhören bis zum Ende. Auch wenn er mit seiner Kritik nur oberflächlich an den Problemen der Mediengesellschaft kratzt, sein Buch ist spannend und wichtig und bietet selbst für Leute vom Fach noch spannende Einblicke. Fundamentalkritik kann man von L. natürlich nicht erwarten. Aber er bietet einen kurzweiligen Einstieg in das Thema. Sehr hörenswert!
Lesen Sie weiter...

- Tocqueville

irre schlecht gelesen

meine güte, das ist das schlecht gelesendste hörbuch, was mir jemals untergekommen ist.inhaltlich ist alles korrekt, aber wvl liest sein buch selbst (oh eitelkeit) und das macht er im selben stil, indem er nachrichten päsentierte. (am satzanfang mit der stimme hoch, bei allen substantiven und adjektiven besondere betonung, dann extremer stimmabgang beim satzende).das trägt nicht mal zehn minuten, schon gar nicht fünf stunden.leider hat der audible-server beim prehör dieses buchs seinen dienst versagt
Lesen Sie weiter...

- bellhardtson

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 10.11.2006
  • Verlag: Lübbe Audio