Die Borgia: Geschichte einer unheimlichen Familie

  • von Volker Reinhardt
  • Sprecher: Günter Merlau
  • 4 Std. 18 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Die Borgia sind die unheimlichste, schrecklichste und auf jeden Fall umstrittenste Familie der italienischen Renaissance. Alexander VI. Borgia gilt vielen als Inbegriff eines korrupten und verweltlichten Papsttums. Seinen Sohn Cesare Borgia feierte Machiavelli als skrupellosen Machtpolitiker, und seine Tochter Lucrezia Borgia ist als Männer mordende Schönheit in die Geschichte eingegangen. Volker Reinhardt erzählt anschaulich die Entwicklung der Borgia von ihren Anfängen in Spanien über den ebenso glanzvollen wie rücksichtslosen Aufstieg zum Papsttum bis zum Zusammenbruch ihrer Macht. Er geht den Gerüchten über Orgien im Vatikan und geheime Giftmorde nach, prüft erneut die widersprüchlichen Quellen und macht deutlich, was wir über die berüchtigte Familie heute wissen.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Sehr unterhaltsam und exzellent gesprochen

Was hat Ihnen am allerbesten an Die Borgia: Geschichte einer unheimlichen Familie gefallen?

Der Sprecher hat sehr gute Arbeit gemacht, und vom Inhalt her fand ich das Buch gut aufbereitet, mit vielen einordnenden Hinweisen zu historischem Hintergrund etc.


Hat Ihnen Günter Merlau an der Geschichte etwas vermittelt, was Sie vielleicht beim Selberlesen gar nicht bemerkt hätten?

Ich hätte beim Selberlesen die vielen Namen nicht behalten können und wäre durcheinander gekommen. Der Sprecher hilft durch seine Art des Lesens sehr dabei, den vielen Ereignissen und Personen zu folgen.


Hat dieses Hörbuch Sie emotional stark bewegt? Mussten Sie laut z.B. lachen, weinen, zweifeln, etc.?

Die Borgias waren echte Schlitzohren - unfassbar was damals an Intrigen möglich war. Ich habe oft gestaunt.


Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Das Buch orientiert sich stark an den damals handelnden Personen, es ist eine Art "Geschichtsvermittlung als Drama". Mir persönlich hat dieser Ansatz sehr gefallen. Wer sich etwa mit Niccoló Machiavelli beschäftigt und nebenbei grob einordnen möchte, in welcher Zeit er lebte und unter welchen Eindrücken er den "Fürsten" schrieb (und wer wie ich das LESEN satt hat), der ist mit diesem Hörbuch sehr gut bedient.

Lesen Sie weiter...

- Ben Tscharski "Tscharski"

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 16.04.2013
  • Verlag: LAUSCH Phantastische Hörspiele