Die Eroberung Europas durch die USA

  • von Wolfgang Bittner
  • Sprecher: Armand Presser
  • 8 Std. 8 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Die USA sind der bestimmende Faktor der politischen Entwicklung im Osten Europas. Seit langem bereiten sie mit geheimdienstlichen Mitteln Umstürze vor, beeinflussen die zentralen Medien und entkernen die Souveränität europäischer Staaten. Chronologisch, vom Beginn der Maidan-Ereignisse über die Zuspitzung des Konfliktes mit Russland, bis zu den aktuellen Entwicklungen unter Präsident Trump, schildert und analysiert Wolfgang Bittner die verhängnisvolle Einflussnahme der US-amerikanischen Regierung auf die zentralen Medien und die Politik Europas. Ein Appell an die Vernünftigen in Europa und den USA, den politischen Absturz aufzuhalten.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Für alle die den Medien allein nicht über den Weg trauen.

In der heutigen Zeit finde ich es wichtig den offiziellen Medien allein nicht über den Weg zu trauen.

Es ist mittlerweile mehr als offensichtlich das wir von den Medien manipuliert werden. Daher finde ich es für alle die sich dafür interessieren wichtig die eigene Meinung mittels mehrerer Quellen und gesunden Menschenverstand selbst zu bilden.

Ich sehe dieses Hörbuch anders als andere die hierzu eine Rezession hinterlassen habe. Ich empfinde es nicht als einseitig recherchiert. Es ist auch meiner Meinung nach nicht pro Putin oder Trump. Denn sonst würde man Trump nicht als (wortwörtlich) Geisteskrank bezeichnen.

Lesen Sie weiter...

- Damir.H

Unbequem - aber leider zu wahr

Die sog. "Politikverdrossenheit" in weiten Teilen Europas hat viel mit dem zu tun was man in diesem Buch erfahren kann. Die Menschen sind ncht wirklich unineressiert sie sehen nur kein Licht am Ende des Tunnels. Der Westen und damit auch die Politische Klasse schein "Gefangener des Imperiums" zu sein. Er betreibt Popaganda und regelrechte Hetze gegen unmittelbare Nachbarn und riskiert einen Krieg gegen die Interessen der Bevölkerung der Länder die mit ihrem Votum die Poliker ermächtigt haben.
Die Medien werden zunehmend einseitiger - gegen ihre eigenen Interessen. Denn wer braucht 100 Zeitungen wenn in jeder das gleiche steht und das dann noch nicht eimal wahr ist. Wahrheit spielte wahrscheinlich noch nie eine Rolle in der Politik. Aber heute ist das für jeden sichtbar und nachvollziehbar durch das Internet.
Die Politik verfolgt Konzepte aus dem 20Jh. und versucht sich notfalls gegen die Interessen derer die sie ermächtigt haben an der Macht zu halten. Das Buch macht einem auf schmerzhafte Weise bewust wie wenig man selbst tut aber es gibt auch Argumente um wenigstens mit Worten in Diskussionen mit Anderen dem schlechten Gefühl Ausdruck verleihen zu können wenn mal wieder igendwo die "Freiheit" verteidigt werden soll.
Und am besten unsere eigenen Streitkräfte (immerhin eine reine Verteidigungsarme nach GGS) sogenannte "logistische Hilfe" (was für ein Euphemismus) leisten soll.
Lesen Sie weiter...

- Sabine Schimmelschmidt

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 16.06.2017
  • Verlag: ABOD Verlag