Die Macher hinter den Kulissen

  • von Hermann Ploppa
  • Sprecher: Matthias Lühn
  • 6 Std. 28 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

"Man kann mehr erreichen, wenn man nicht in der Öffentlichkeit arbeitet." (Beate Lindemann, langjährige Geschäftsführerin der Atlantik-Brücke in Berliner Zeitung 16.1.2003).

Laut Umfragen wünschen sich die meisten Deutschen eine sozial ausgewogene Politik und eine Außenpolitik unabhängig von den Großmächten in West und Ost. Trotzdem gerät unsere Sozialpolitik in immer bedenklichere Schieflage und wir werden in immer gefährlichere militärische Abenteuer der USA hineingezogen. In letzter Zeit wird allenthalben über TTIP diskutiert. Jedoch nicht über die Initiatoren von TTIP, ihre Motive, ihre "Philosophie", ihre Strategie und Taktik.

Hermann Ploppa zeigt in diesem Hörbuch die diskreten, feinmaschigen Netzwerke oder auch Seilschaften wie Bilderberger oder Atlantikbrücke, die in aller Stille Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft durchdrungen haben. Neoliberale Schockstrategen und US-Lobbygruppen arbeiten seit Jahrzehnten in einem Generationen übergreifenden Projekt an der Enteignung und Entmündigung der Bürger mit dem Ziel der Ersetzung demokratisch legitimierter Nationalstaaten durch die exklusive Herrschaft einer selbst erwählten Elite.

"There is no Alternative!", sagte Maggie Thatcher dereinst. Doch, sagt Hermann Ploppa, und er deutet im Schlusskapitel an konkreten Beispielen Alternativen einer Dreiteilung der Wirtschaft in genossenschaftlich, öffentlich-rechtlich und privatwirtschaftlich-kapitalistisch an.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Imperium Americanum

Welche Verwerfungen die Weltläufte für die Menschheit auch bereithalten mögen, um die Reichen und Mächtigen dieser Welt mache ich mir keine Sorgen. Ganz egal welchen Geschlechts, welcher Nation, welcher Kultur, welcher Nation, welcher Sprachgemeinschaft angehörig - die wahren Herrscher der Welt sind Genies der Selbstfürsorge.
Alle Macht geht vom Volke aus. Wer mit Brecht zu fragen geneigt ist wo Sie denn hingeht der findet in diesem Werk der Aufklärung erhellende Antworten: Die Sowjetunion als das Saudi-Arabien der 1920er Jahre, Milliardenkredit für die DDR, Abwicklung und Filettierung der DDR-Volkswirtschaft, amerikanische Bankiers bei Hilter, Chile als Experimentierfeld marktradikaler Strategien, Eliteninzucht und Rekrutierungsrituale für die Weltbeweger der Zukunft, Begriffe besetzen und neu definieren, öffentliche Meinung machen im Sinne der transatlantischen Agenda, Karrierevorraussetzungen für Wirtschaft, Medien und Politik.Nur ein paar Stichworte aus diesem wunderbar einsichtigen, so kompakten wie weit abgesteckten Hörbuch.
Herrn Lühns Vortrag ist von gewohnt charmanter Intensität.
Noch eine filmische Referenz: Eine wunderbare Demonstration der Arroganz der Eliten findet sich ab 1:14:36 in dem Meisterwerk "Was vom Tage übrigblieb" von James Ivory.
Wenn auch mit dem Abstand von 80 Jahren gleichsam die Szene zum Buch.
Lesen Sie weiter...

- doktorFaustus

Agententhriller mit CemÖzdemir in einer Nebenrolle

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Das Buch von Hermann Ploppa ist für mich das „Buch des Jahres 2015“, jetzt endlich auch als Hörbuch erhältlich!
Wenn Sie sich schon einmal über die Politiker der BRD und die vier Systemparteien gewundert haben, dann können Sie sich mit den hier zusammen getragenen Fakten eine Erklärung erarbeiten.
Warum sind CDU-SPD-FDP-Grüne in allen Schicksalsfragen immer einer Meinung und streiten sich nur mit viel Getöse um lächerliche Details?
Das konnte man erleben bei der Einführung der Währungsunion, der Euro-Rettungspolitik, bei der Einführung von Hartz4 oder auch beim Krieg gegen Serbien... oder ganz aktuell bei TTIP.
Warum wird jeder, der diesen seltsamen Parteienkonsens kritisiert als jemand ausgegrenzt, der außerhalb des „demokratischen Konsenses“ steht?
Sind tatsächlich nur die Ansichten demokratisch legitimiert, die von den Systemparteien gemeinsam verbreitet werden?
Ist das freie Nachdenken tatsächlich undemokratisch, sobald man zu anderen Ergebnissen kommt? Oder ist vielleicht mit dem Demokratieverständnis bei den Systemparteien etwas nicht mehr ganz in Ordnung?
Der Autor macht Tabula Rasa, reinen Tisch! „Fakten, Fakten, Fakten“ - wie einmal ein Chefredakteur eines sogenannten Nachrichtenmagazins versprochen hat.
Hermann Ploppa verspricht nicht nur, er liefert auch! Spannend wie ein Agententhriller und mit Cem Özdemir in einer Nebenrolle...

Lesen Sie weiter...

- A. Leonhardt

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 29.12.2015
  • Verlag: ABOD Verlag