Die Zukunft der Hirnforschung (Uni-Auditorium)

  • von Michael Pauen
  • Sprecher: Michael Pauen
  • 1 Std. 5 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Der wissenschaftliche Fortschritt wird häufig als "Kränkung" des Menschen und seiner vermeintlichen Größensucht betrachtet. Zum Ausdruck kommt dabei die Befürchtung, dass auch zentrale Bestandteile unseres Menschenbildes wie die Willensfreiheit oder das Ich/Selbstbewusstsein durch die wissenschaftliche Forschung widerlegt werden könnten. Bei näherem Hinsehen zeigt sich, dass die bisherige Wissenschaftsgeschichte nicht zu einer Kränkung geführt hat, sondern zu einem besseren Verständnis zentraler menschlicher Fähigkeiten. Ähnliches gilt für die heute umstrittenen Themen Ich/Selbstbewusstsein und Willensfreiheit: Philosophische Überlegungen ebenso wie empirische Befunde sprechen dafür, dass es sich hier um natürliche Fähigkeiten handelt, die durch die Wissenschaften erklärt und nicht widerlegt werden. Zu erwarten ist daher keine Revision unseres Menschenbildes, sondern eine Verbesserung unseres Verständnisses der zentralen menschlichen Fähigkeiten.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Hervorragend detaillierte Einführung

Super und genaue Auslegung von Begriffen und entsprechend eine Krystal klare Erläuterung, wie man die Ergebnisse und Beobachtungen der Neurobiologie philosophisch zu deuten hat: u. a. das öfters von den Medien extrem vorsichtslose und gar falsche Deutung des Libet-Experiments, Freiheit des Willens und Determinismus/Nichtdeterminismus, der Begriff des „Ich“s, das David Precht gerne als illusorisch bezeichnen möchte. Einfach ein MUSS für jeden, der sich für dieses Gebiete Interesse hat --- und meines Erachtens Pflichtmaterial für unsere blöden Mediensender.
Lesen Sie weiter...

- r.logik

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 09.12.2009
  • Verlag: Komplett Media