Die den Sturm ernten

  • von Michael Lüders
  • Sprecher: Steffen Groth
  • 5 Std. 5 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Nach "Wer den Wind sät": Neues vom Bestsellerautor und Fachmann Michael Lüders.

Wo liegen die Wurzeln der syrischen Katastrophe? Das gängige Bild sieht die Schuld einseitig bei Assad und seinen Verbündeten, insbesondere Russland. Dass auch der Westen einen erheblichen Anteil an Mitschuld trägt, ist kaum zu hören oder zu lesen. Michael Lüders erzählt den fehlenden Teil der Geschichte, der alles in einem anderen Licht erscheinen lässt. Anhand von freigegebenen Geheimdienstdokumenten und geleakten E-Mails von Entscheidungsträgern zeigt er, wie und warum die USA und ihre Verbündeten seit Beginn der Revolte ausgerechnet Dschihadisten mit Waffen beliefern - in einem Umfang wie seit dem Ende des Vietnamkrieges nicht mehr. Dadurch haben sie die innersyrische Gewalt ebenso befeuert wie auch den Stellvertreterkrieg zwischen den USA und Russland.

Eindringlich beschreibt Lüders, wie insbesondere Washington schon seit langem nur auf eine günstige Gelegenheit wartete, das Assad-Regime zu stürzen. Dabei behandelt er auch frühere amerikanische Putschversuche in Syrien in den 1940er und 1950er Jahren, die fehlschlugen und erklären, warum sich Damaskus der Sowjetunion zuwandte. Die Kehrseite dieser Politik des Regimewechsels erlebt gegenwärtig vor allem Europa: mit der Flüchtlingskrise und einer erhöhten Terrorgefahr durch radikale Islamisten.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Habe soeben den Raum verlassen siehe Egon Bahr

Ganz gleich in welches religiöse, welches weltanschauliche Mäntelchen die Potentaten dieser Welt auch schlüpfen mögen. Es ist immer dieselbe Leier: Machtstreben, Korruption, Vettern- und Günstlingswirtschaft, Gier, Brutalität und Grausamkeit. Die Potentaten dieser Welt geben einen Dreck auf Ihr Volk, geben einen Dreck auf Frieden, Freiheit, Gerechtigkeit. Die Potentaten dieser Welt ruinieren lieber das eigene Land, lassen das eigene Volk lieber zugrunde gehen, als das sie bereit wären die eigene ruinöse Herrschaft aufzugeben.
Wie schon zum Vorgänger-Titel bemerkt hat dieser ganze menschenvertilgende Wahnsinn durchaus Methode. Astronomisch hohe Militärbudgets sind nun einmal in einer Welt die sich in Richtung Frieden, Gerechtigkeit und Verständigung bewegt schwer zu rechtfertigen. Könnte es denn nicht eine so zynische wie machtpolitisch verheißungsvolle Strategie sein einen leicht zu dämonisierenden Feind regelrecht heranzuzüchten? Kostproben vom Zynismus der Macht gibt Herr Lüders dann ja auch, wenn er die Strategen zitiert. Herr Lüders bringt seine Kritik mit erfahrungsbewährter analytischer Kraft auf den Punkt. Bei aller moralischen Empörung über das Grauen das Kriege und Bürgerkriege über die Völker bringen bleibt das Urteil doch sehr differenziert und jeder Schwarz-Weiß Malerei abhold. Ein unverzichtbares Hörbuch zur politischen Bildung dessen Grundton mir einfach gefällt.
Herr Groth hat eine sehr charmierende Stimme der ich gerne über viele Stunden mein Ohr zuneige.
Lesen Sie weiter...

- doktorFaustus

Empfehlenswert

Interessante zusammengefügte Fakten!
Sich dieses Hörbuch zu verinnerlichen hilft dabei, die Situation im nahen Osten ein Stück mehr zu verstehen.
Ich danke dem Autor Michael Lüders.
Lesen Sie weiter...

- Thomas Schön

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 23.03.2017
  • Verlag: Der Hörverlag