Digitale Demenz

  • von Manfred Spitzer
  • Sprecher: Christoph Wortberg
  • 4 Std. 47 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Digitale Medien nehmen uns geistige Arbeit ab. Was wir früher einfach mit dem Kopf gemacht haben, wird heute von Computern, Smartphones, Organizern und Navis erledigt. Das birgt immense Gefahren, so der renommierte Gehirnforscher Manfred Spitzer. Die von ihm diskutierten Forschungsergebnisse sind alarmierend: Digitale Medien machen süchtig. Sie schaden langfristig dem Körper und vor allem dem Geist. Wenn wir unsere Hirnarbeit auslagern, lässt das Gedächtnis nach. Nervenzellen sterben ab, und nachwachsende Zellen überleben nicht, weil sie nicht gebraucht werden. Bei Kindern und Jugendlichen wird durch Bildschirmmedien die Lernfähigkeit drastisch vermindert. Die Folgen sind Lese- und Aufmerksamkeitsstörungen, Ängste und Abstumpfung, Schlafstörungen und Depressionen, Übergewicht, Gewaltbereitschaft und sozialer Abstieg. Spitzer zeigt die besorgniserregende Entwicklung und plädiert vor allem bei Kindern für Konsumbeschränkung, um der digitalen Demenz entgegenzuwirken.

weiterlesen

Kritikerstimmen

Der Kampf um die Köpfe der Jungen - das sollten insbesondere die Eltern wissen - muss man aufnehmen. An Manfred Spitzers Buch kann man sich dabei stärken - in Maßen.
-- Frankfurter Allgemeine Zeitung, 05.09.2012

Das Buch - über das gerade lebhaft diskutiert wird - trifft offenbar einen Nerv. Die Frage, wie eine Gesellschaft sachgemäß mit neuen Technologien umgehen soll, ist virulent.
-- Deutschlandradio Kultur, 11.09.2012

Surfen macht demnach dumm. All jene Menschen, die sich im Netz zu Hause fühlen, muss eine solche Diagnose empören. In der Tat ließ der Sturm der Entrüstung nicht lange auf dich warten. Zu Unrecht, denn Spitzer hat eine Fülle von wissenschaftlichen Hinweisen zusammengetragen, um seine These von der digitalen Demenz zu untermauern: Studien und Datenmaterial, die nachdenklich stimmen sollten.
-- Die literarische Welt, 08.09.2012

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Gehört in den Mittelstufen-Lehrplan der Schulen

Man muss nicht alles für bare Münze nehmen, sollte sich seine eigneen Gedanken machen. Dieses Buch polarisiert und teilt die Befürworter und Gegner von digitalen Medien in Schwarz und Weiß.
Ich bin Mutter dreier Kinder, zwei Jungs und einem Mädchen, alle hochpubertierend und ich erkenne viele Züge meiner Kinder in diesem Buch leider wieder. Welche Konsequenzen ich duchr das Hören dieses Buches in meiner Familie gezogen habe, ist eine andere Geschichte.
Dr. Manfred Spitzer erklärt anhand von Tests, Versuchen, Beobachtungen auf der ganzen Welt, wie das menschliche Hirn lernt, begreift, einlagert, verwertet. Er zieht hieraus durchaus verständliche Schlussfolgerungen und gibt Anstoß sich seine eigenen Gedanken über diesen komplexen Lernmuskel in unserem Körper - dem Gehirn- zu machen. Hochinteressant, ohne zu sehr wissenschaftlich zu sein, erklärt Spitzer das Gehirn, das Lernen und gibt Anregungen, wie man in der Welt der digitalen Medien zurrecht kommt ohne dabei vollends zu verblöden und den Lernmuskel Gehirn verkümmern zu lassen...
Lesen Sie weiter...

- Maikind

Das muss man gelesen/gehört haben

Natürlich ist dies ein Buch mit dem nicht alle glücklich sind, jedoch gibt es wirklich erschreckend wenig Gegendarstellungen oder gar wissenschaftlich fundierte Kritik an diesem Buch. Es ist äußerst kurzweilig, persönlich (von mir - keiner Akademikerin) nachvollziehbar und glaubwürdig. Doch wenn dieses Buch wirklich etwas bewirken will/soll darf es nicht von der Bildfläche verschwinden - ALSO LESEN bzw. HÖREN!!!
Lesen Sie weiter...

- K. Ungermann

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 14.12.2012
  • Verlag: Lübbe Audio