Ecce Homo

  • von Friedrich Nietzsche
  • Sprecher: Georg Peetz
  • 4 Std. 38 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Die Autobiographie "Ecce Homo" stellt die letzte umfangreiche Schrift des wohl streitbarsten deutschen Philosophen, Friedrich Wilhelm Nietzsche, dar. Noch während er an dem Werk arbeitete, erlitt Nietzsche Anfang Januar des Jahres 1889 einen geistigen Zusammenbruch, von dem er sich nicht mehr erholen sollte...

In jungen Jahren beschäftige sich Nietzsche intensiv mit der Philosophie Arthur Schopenhauers und wurde ein Bewunderer der Musik Richard Wagners. Beiden widmete er sich auch in einigen seiner ersten Schriften. Die Werke, die seinen späteren Ruhm jedoch maßgeblich begründen sollten, entstanden allerdings erst nach der Aufgabe seiner Professoren-Tätigkeit im Jahr 1879. In den folgenden 10 Jahren seines Lebens entstanden unter anderem "Die fröhliche Wissenschaft", "Also sprach Zarathustra" und "Der Antichrist". In diesen Schriften diskutiert Nietzsche immer wieder die Moralvorstellungen seiner Zeit, die er als völlig willkürlich, wechselhaft und illusorisch brandmarkte. Für ihn waren moralische Urteile zeitgebunden und durch die geschichtliche und soziale Situation bestimmt.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Mein Senf...

Für wen - wenn nicht gerade für Sie - ist dieses Hörbuch besser geeignet?

Evtl. für Philosophen


Was werden Sie wohl als nächstes hören?

kp


Wie hat Ihnen Georg Peetz als Sprecher gefallen? Warum?

Die Stimme ist nicht gerade sanft und wohlklingend, aber dadurch auch passend zum Inhalt.


Welche Emotionen hat dieses Hörbuch bei Ihnen ausgelöst? Ärger, Betroffenheit, Enttäuschung?

Man merkt sehr schnell, dass Nietsche auch schon beim Schreiben dieses Buches einen an der Waffel hatte. Die Tatsache, dass Genialität und Wahnsinn nahe bei einander liegen, wird beim Lesen dieses Buches verdeutlicht. Seine anti-deutsche, fast schon kulturmarxistische Einstellung hat mich sehr genervt. Dass er dieses und andere Bücher schreiben konnte, verdankte er dem Umstand, dass in Deutschland geboren und aufgewachsen ist. In den meisten anderen Ländern/Kulturen jener Zeit, hätte man jemanden mit seiner Geisteskrankheit als "Sonderling" wohl eingesperrt oder Schlimmeres.


Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Es ist teils genial, teils wirr was Nietsche geschrieben hat. Er philosophiert viel über die Tugendhaftigkeit englischer und französischer Persönlichkeiten und schimpft dabei fast ständig über deutsche Sitten und Bräuche. Wem Land und Kultur am Herzen liegen, dem wird dieses Buch auf die Nerven gehen.

Lesen Sie weiter...

- Christian

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 11.08.2014
  • Verlag: Aureon Verlag