Entscheidungen. Mein Leben in der Politik

  • von Gerhard Schröder
  • Sprecher: Gerhard Schröder
  • 2 Std. 7 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

"Ich habe alles selber gemacht, mir hat keiner was geschenkt", sagt Gerhard Schröder. Und: "Mein ganzes Leben lang habe ich versucht, Grenzen immer wieder an den Horizont zu verschieben." Er wächst in dem Dorf Talle in sehr einfachen, "beengenden und manchmal beklemmenden" Verhältnissen auf. "Das Gefüge von oben und unten war klar geregelt und Teil meiner Wirklichkeit. Ich war unten, und das wurde mir selbst in kleinen Details unter die Nase gerieben." Aber er duckt sich nicht. In ihm reift die Erkenntnis: Dieser kleinen Welt muss ich entkommen, und "nur Bildung und Ausbildung öffnet den Weg, der aus Talle hinausführt und Anerkennung bringen kann". Er paukt in der Abendschule für die Mittlere Reife, in Kollegs fürs Abitur, studiert Jura in Göttingen und wird schließlich Rechtsanwalt, sein Traumberuf.
Zur gleichen Zeit entwickelt sich sein politischer Geist. Er tritt der SPD bei, weil dort, wie er schreibt, "am meisten von dem zu spüren war, was ich damals suchte: eine Partei, die sich mit der Klassenlage in der Gesellschaft nicht abfinden wollte". Er macht eine rasante Karriere als Politiker, wird zum Bundesvorsitzenden der Jungsozialisten gewählt, tritt im niedersächsischen Wahlkampf 1986 als Spitzenkandidat der SPD gegen Ernst Albrecht an, wird im zweiten Anlauf 1990 Ministerpräsident in Hannover an der Spitze der ersten stabilen rot-grünen Koalition und erringt in dieser Position 1994 sogar die absolute Mehrheit für seine Partei. Und dann, 1998, die Kulmination: Gerhard Schröder wird Kanzler der Bundesrepublik Deutschland.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Politiker als Mensch

Lange habe ich überlegt, ob ich mir das Buch "antun" soll. Meine Befürchtung war, es könnte sich um eine Selbstbeweihräucherung erster Klasse handeln. Zuviele solcher Bücher sind im Handel.Doch die Überraschung war angenehm, denn unser Exkanzler erzählt, etwas launig, im Plauderton aus dem Leben und politischen Nähkästchen.Seine Kindheit ohne zu dramatisch zu werden, seinen Bildungsweg, der zeigt, das es im Grunde für jeden möglich ist weiter zu kommen und seinen politischen Werdegang.Auch seine Beweggründe, warum er die Nähe zu Rußland und Putin suchte und sucht wird meines Erachtens nach realistisch dargestellt. Sicher kann man hier und da anderer Meinung sein, aber informativ und unterhaltsam ist dieses Buch; selbst wenn man eher Kapitalist denn Sozi ist.
Lesen Sie weiter...

- Herbert Jenning

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 11.01.2007
  • Verlag: Hoffmann und Campe