Essais

  • von Michel de Montaigne
  • Sprecher: Brigitte Trübenbach
  • 1 Std. 23 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Michel Eyquem de Montaigne (* 28. Februar 1533 auf Schloss Montaigne in der Dordogne; gestorben am 13. September 1592 am gleichen Ort) war Philosoph und Begründer der Essayistik. Mit seinem Hauptwerk, den "Essais", begründete der unorthodoxe Humanist, Skeptiker und Moralphilosoph die literarische Kunstform des Essay. Seine vorurteilsfreie Menschenbetrachtung und sein liberales Denken leiteten die Tradition der französischen Moralisten ein und beeinflussten weltweit zahlreiche Philosophen und Schriftsteller nach ihm, unter ihnen Voltaire und Friedrich Nietzsche.Hier finden Sie eine 80-minütige Auswahl der besten Montaigne-Essays, gelesen von Brigitte Trübenbach.Die Sprecherin:
Brigitte Trübenbach, studierte in Halle Sprechwissenschaften und Germanistik. Seit 1980 arbeitet sie mit Schauspielern und Sängern auf den Gebieten Stimmbildung, Sprechtraining und künstlerisches Wort. Dieses Metier vertrat sie auch im Rahmen einer langjährigen Lehrtätigkeit am Staatsschauspiel Dresden, der Sächsischen Staatsoper und der Dresdner Hochschule für Musik. Seit 1993 ist Trübenbach Fernsehsprecherin beim MDR, bei ARD und ARTE. Seit 2000 sprach Trübenbach zahlreiche Hörbücher für die Deutsche Zentralbücherei für Blinde und den Hörbuchverlag phonetics group ein.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Ein Auszug aus den Weisheiten Montaigne's

Die Essays von Michel de Montaigne sind immer wieder lesenswert. Seine Darlegungen und "praktischen" Empfehlungen - die eigentlich nur für Freunde auf Papier gebannt wurden; so zumindest die Legende - zeugen von Lebenserfahrung und Sinn fürs Wesentliche. Anders als Kant, Platon und Co. steht eher das tägliche Leben im Fokus des Gedankens. Die getroffene Auswahl ist zwar nicht schlecht aber es gibt - nach meinem Geschmack - bessere Texte. Als Einführung in seinen Gedankenfundus aber allemal empfehlenswert.
Lesen Sie weiter...

- estournel

Ohne Seele gelesen

Brigitte Trübenbach schafft es, dieses Hörbuch seelenlos runterzulesen. Die Satzmelodie wirkt mechanisch, und was sie vorliest, scheint weder an sie rangegangen noch tiefer verstanden worden zu sein. Eine Enttäuschung, nicht zu empfehlen.
Lesen Sie weiter...

- franksterino

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 11.05.2007
  • Verlag: BUCHFUNK