Europa braucht den Euro nicht

  • von Thilo Sarrazin
  • Sprecher: Jürgen Holdorf
  • 14 Std. 31 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Mit der drohenden Staatspleite einzelner Länder scheint der Traum von der europäischen Währungsunion ausgeträumt. Auch wenn Angela Merkel mit ihrem Diktum "Europa scheitert, wenn der Euro scheitert" jüngst noch einmal diese Schimäre beschwor, so müssen wir uns doch fragen, ob wir um jeden Preis am Euro festhalten wollen. In bewährter kritischer Manier zeichnet Thilo Sarrazin in seinem neuen Buch noch einmal die Geschichte des Euro nach. Er argumentiert, dass unsere wirtschaftlichen Probleme ursächlich auf Mängel der politischen Führung zurückgehen. Abschließend präsentiert Sarrazin konkrete Maßnahmen und entwirft eine Marschroute für Europa.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

DAS Buch zur "Eurokrise"

Sarrazin überzeugt eben nicht durch Polemik- wie von den Euroextremisten immer wieder behauptet - sondern durch eine wirklich fundierte und detaillierte Analyse der Geld- und Währungspolitik der letzten 20 Jahre. Dabei schaudert es einem in immer kürzeren Abständen, wenn man so offen von einem Insider der politischen Klasse deren Naivität und Desinteresse an den wirtschaftlichen Zusammenhängen erläutert bekommt. Sarrazin pflückt Merkels Mantra "Scheitert der Euro, dann scheitert Europa" genüßlich auseinander und vergleicht es (m.E. nicht zu Unrecht) mit Honeckers "Vorwärts immer, rückwärts nimmer", dabei bleibt er aber immer an den Fakten orientiert und gibt die wenigen Wertungen klar als solche zu erkennen. Das Buch ist für Nichtökonomen streckenweise schwer verständlich, da mit Fachbegriffen argumentiert wird. WiWi-Studenten und Absolventen werden umso mehr ihre Freude an den statistischen Auswertungen und Kommentaren der Bundes- und EZB-Bank haben, die Sarrazin hier aufs Tablett stellt.
Kurzum, das Buch macht deutlich schlauer über den derzeitigen Kurs unserer politischen Klasse - aber es beunruhigt dadurch auch umso mehr. Jeder sollte es lesen, damit es später nicht wieder heißen wird "davon haben wir nichts gewußt..."
Lesen Sie weiter...

- Hanne Spukmeier

Die dunkle Seite des Euro

Tatsächlich hochinteressant, wenn nicht sogar spannend. Auch wenn man mit der Person bzw. den Aussagen des Autors sonst so seine Differenzen hat. Ich würde mich persönlich als grundsätzlich europafreundlich einstufen, bin durch dieses Hörbuch allerdings stark zum Nachdenken angeregt worden. Die Erzählweise ist teilweise etwas egozentrisch, jedoch analysiert und entlarvt der Autor wirklich messerscharf, mit welcher konsequenten Naivität viele Politiker und sonstigen Meinungsführer das Schiff Europa mit Vollgas auf den Eisberg zusteuern. Trotz einiger Wiederholungen im Text und der - vermutlich bewusst - einseitigen Sichtweise, gebe ich dem Buch 5 Sterne.
Lesen Sie weiter...

- koso

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 24.05.2012
  • Verlag: Der Hörverlag