Halleluja. Die Geschichte der USA

  • von Joachim Fernau
  • Sprecher: Dieter Mann
  • 7 Std. 7 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

"In Amerika muss immer die Rechnung stimmen; die Moral kommt später..."Joachim Fernau demontiert den "American Dream" und kommentiert scharfsinnig und provokant, wie schlecht die Chancen für die meisten "im Land der unbegrenzten Möglichkeiten" waren und sind. Unbeeindruckt vom Rausch des Aufstiegs, dem Rausch der Parolen und dem Rausch der Macht schlägt sein Herz für die Verlierer der amerikanischen Geschichte. Von der Entdeckung Amerikas, den Indianerkriegen, der Unabhängigkeitserklärung, dem Bürgerkrieg bis zum Zweiten Weltkrieg: Wenn sich Joachim Fernau dem "Land der unbegrenzten Möglichkeiten" widmet, dann stets respektlos, provokant und mit bissigem Humor. Der Streifzug des Bestsellerautors quer durch die Geschichte der USA zeigt die Schattenseiten des "American Dreams", seine Sympathie gilt den Verlierern in diesem Land, das seine Seele längst verloren hat. Und so weiß Fernau nur wenig Schmeichelhaftes zu berichten über die verehrten Autoritäten der USA. Er holt Washington, Lincoln, Jefferson oder Roosevelt vom hohen Sockel und zeigt, dass sie sich nicht mit Ruhm bekleckert haben. Das Fazit seiner ungewöhnlichen Geschichtsstunde: Wenn die Amerikaner so friedliebend sind -- warum stürzen sie sich dann in fast jeden Krieg?

weiterlesen

Kritikerstimmen

"Ein kritischer, ironischer, räsonierender Beobachter."
--Süddeutscher Rundfunk "Fernau ist kein Kulturpessimist, er macht sich nur gescheite Gedanken außerhalb der engen Bahnen von Lehrmeinungen aller Art."
--Rundschau am Sonntag, Köln

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Nichts für Unterwegs

Wie bereits "Von Ratlosen und Löwenherzen" demonstrierte kann Geschichte durch persönliche Meinungen angereichert durchaus unterhaltsam und dennoch sehr informativ vermittelt werden. Daher war ich auf dieses Buch sehr gespannt.

Das der Autor bezüglich seiner Sicht auf Amerika vorbelastet ist, merkt man rasch, zumal er selbst kein Geheimnis daraus macht und diese Vorbelastung auch gleich zu Beginn erklärt. So schildert er, wie eine alte Freundin der Familie, der sie nach dem Ende des WKII einen Brief schrieben als einzige Reaktion die kurze Notiz schickte sie verachte alle Deutschen. Es ist verständlich, daß ihn diese selbstgerechte verallgemeinernde Verachtung schmerzte.

Dementsprechend kritisch, teils fast schon zynisch sind seine zumeist ins sarkastische spielenden Schilderungen der Geschichte. Man versteht spätestens zum Ende hin warum dem Autor offenbar schon öfter Kulturpessimismus vorgeworfen wurde.

Dennoch bietet das Buch interessante Perspektiven. Ob es nun um die Form der Schiffe, die Verteilung der Siedlungen oder politische Persönlichkeiten geht, fast alles ist oft unterhaltsam teils aber auch schon grenzwertig mit der persönlichen Meinung des Autors angereichert. Dabei bleibt das Buch nichtsdestotrotz durchaus auch informativ.

Ein Problem des Buches ist jedoch definitiv eine Eigenheit des Sprechers. Kommt es im Text zu einem scharfen s oder sonstigem Zischlaut neigt der Sprecher daraus (möglicherweise aufgrund einer Eigenheit seines Gebisses) einen kurzen hohen pfeiffenden Ton zu produzieren. Trägt man Ohrstöpsel oder einen guten Kopfhörer und hat ein halbwegs empfindliches Gehör kann dies mit der Zeit zu deutlichen Ohrschmerzen führen.

Fazit: Insgesamt ein nettes Buch mit Höhen und Tiefen. Wem die Hörprobe zusagt wird sicher auf seine Kosten kommen.
Lesen Sie weiter...

- nakor77

Hervorragend

Fernau schreibt bissig, amüsant und ein bißchen resigniert. Wenngleich er dem amerikanischen Volk gegenüber wesentlich kritischer ist als dem eigenen (deutschen), beeindruckt die Aktualität dieses an sich 'alten' Buches'.
Hier ist es in überragender Weise gelesen! Ich hatte den Eindruck der Vorlesende wäre der Autor selbst; so genau konnte er auf die Gedanken, süffisante Bemerkungen etc. eingehen!
Lesen Sie weiter...

- Markus Putze

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 13.03.2006
  • Verlag: LangenMüller Herbig