Herbstblond

  • von Thomas Gottschalk
  • Sprecher: Thomas Gottschalk
  • 4 Std. 33 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

GOLDBÄR. SUPERNASE. SHOW-TITAN.

98 Prozent aller Deutschen kennen Thomas Gottschalk. Zwei Generationen sind mit ihm aufgewachsen. Er brachte frischen Wind ins Radio und prägte einen neuen Stil der Fernsehunterhaltung. Als Kinostar und Werbefigur wurde er zum Kult, als Showmaster ist er Legende.

Zum ersten Mal erzählt er jetzt aus seinem Leben: Von der Kindheit und Jugend im fränkischen Kulmbach, von seinem Aufstieg zum Medienstar und seinen Begegnungen mit den Großen dieser Welt, von Rückzugsorten und Glücksvorstellungen, von Familie und Freunden, tragischen und glanzvollen Momenten.

So nah wie in diesem Hörbuch ist Thomas Gottschalk uns noch nie gekommen: Nachdenklich, selbstironisch, lebensklug und ehrlich.

weiterlesen

Beschreibung von Audible

Aus dem Nähkästchen von Deutschlands berühmtestem LockenkopfFür die einen ist er der König der deutschen Fernsehshows, die anderen lieben ihn als Schauspieler, wieder andere loben Thomas Gottschalk als Talkmaster und Entertainer. In einem sind sich seine Fans allerdings einig: Seine Autobiografie war längst überfällig. Im Audiobook "Herbstblond. Die Autobiographie" nimmt Gottschalk seine treuen Anhänger mit in seine jüngsten Tage als angehender Moderator. Er berichtet von Anfängen und Fehlentscheidungen, markiert seine Begegnungen mit dem großen Glück und berichtet von den vielen Wegen, die er in seiner Laufbahn gehen durfte.
Doch das Hörbuch "Herbstblond. Die Autobiographie" ist nicht allein etwas für eingefleischte Gottschalk-Fans. Minute um Minute erfahren Sie als Hörer auch so manch spannende Hintergrundinformation zu "Wetten, dass..?" oder zur Entwicklung der hiesigen Fernsehlandschaft im Allgemeinen. Pointenreich erzählt, klug strukturiert und natürlich immer mit dem gewissen verschmitzten Unterton, der Gottschalk zum wohl bekanntesten deutschen Entertainer gemacht hat.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Eine Begegnung - oberflächlich und fern

Die amüsante Hörprobe hat mich verleitet, die "Bekanntschaft" mit Thomas Gottschalk zu vertiefen. Und so hören wir ihn auch, mit angenehmer Stimme scherzhaft durch 4,5 Stunden gleitend. Was anfangs bezaubert, ermüdet jedoch langsam: Wer ihm - außer der Begegnung mit ihm selbst - noch begegnet ist, was ihm widerfahren, wer ihm begegnet ist, wir erfahren es nicht. Gunter Sachs wird erwähnt, endlich denkt man. Udo Reiter, ein Ansatz ... aber über Tote redet man nicht, über Lebende erst recht nicht. Begegnungen mit Prominenz werden mit Kalkül erwählt und erwähnt, aber nur zur Hebung der eigenen Person. Das Privatleben konsequent unter Verschluss gehalten - kein Reminiszenz, kein Innehalten, keine Reflexion - nur immer wieder Thomas Gottschalk das Epizentrum seines - unseres (?) - Lebens.

Reibung mit anderen Menschen - Fehlanzeige. Was berührt ihn außer das eigene Fort- und Weiterkommen - nichts oder wenig - oder will er es nicht offenbaren? Warum eine Biografie, wenn doch kein Innerstes zum Vorschein kommt? So bleibt es, wie es immer war - der Eindruck eines charmanten Plauderers, der die Kunst sich zu einem Objekt allgemeiner Beliebtheit abzuschleifen, beherrscht. Er kokettiert immer wieder damit, hadert mit den Vor- und Urteilen seiner Kritiker, aber setzt auch in diesem, seinem Buch nichts nach. 65 Jahre und nicht viel dahinter. Schade.

Und so bleibt die Begegnung mit ihm so oberflächlich und fern, wie sein Wohnsitz in Malibu.
Lesen Sie weiter...

- Patrice

Geistige Leere auf hohem sprachlichen Niveau

"Sie verstehen es vortrefflich, eine weitgehende geistige Leere mit einem sprachlich hohen Niveau zu überdecken." So soll es ein Deutschlehrer einst zu Thomas Gottschalk gesagt haben.

Die Worte sind fast prophetisch. War die Biographie doch damals, als die Worte fielen, noch gar nicht geschrieben. Und doch könnten sie als Rezension durchgehen.

Thomas Gottschalk ist wahrlich ein Phänomen. Über Jahrzehnte hat er auch mein Bild von Unterhaltung geprägt. Seit meiner Kindheit habe ich viele Stunden vor dem Radio und später vor dem Fernseher mit ihm verbracht. Ich mag ihn.

So habe ich mich dann durchaus gefreut, in einer Biographie mehr von ihm zu erfahren, vielleicht hinter die Fassade schauen zu dürfen und auch das zu verstehen, was hinter den Kulissen von "Wetten dass?" abgelaufen sein mag.

Die Länge dieses Hörbuches lässt allerdings bereits erahnen, dass das nicht klappen kann. Mit angenehmer und vertrauter Stimme sprintet Thomas Gottschalk hier einmal durch die vier Jahrzehnte seiner Karriere. Wenn wir uns diese als langen Flur mit vielen Türen links und rechts vorstellen, so marschiert er streng geradeaus, öffnet die Schwingtüren auf den Weg, lässt aber alle Türen links und rechts verschlossen. Soll heißen: Tiefere Einblicke, interessante Nebengeschichten, Begegnungen, Freundschaften, Erlebnisse... sie werden nicht einmal gestreift. Sie fehlen komplett.

Und darum ist diese Biographie am Ende zwar nett zu hören, es mangelt ihr aber dramatisch an Substanz. Und wirklich näher bringen kann sie dem geneigten Hörer - und der war ich durchaus - Thomas Gottschalk nicht. Und deshalb gilt der Kommentar von Gottschalks altem Deutschlehrer noch heute. Sprachlich hohes Niveau, weitgehende geistige Leere. Schade.
Lesen Sie weiter...

- Tobias

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 27.04.2015
  • Verlag: Random House Audio Deutschland