Heute bin ich blond

  • von Sophie van der Stap
  • Sprecher: Anna Carlsson
  • 6 Std. 10 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Eine andere Frisur, ein anderer Mensch? Als man bei Sophie van der Stap mit einundzwanzig Jahren Krebs diagnostiziert, möchte sie sich am liebsten verwandeln. Wie Sophie mit ihrer Krankheit fertig wird, ist einzigartig: Nie zuvor hat jemand den Kampf gegen den Krebs derart freimütig, aber auch mit so viel Lebendigkeit beschrieben. Besser kann man die eigene Verletzlichkeit nicht zeigen. Unheilbar krank und trotzdem das Leben genießen? Witze machen? Flirten? Shoppen? Für Sophie van der Stap ist die Antwort klar: "Ich will zeigen, dass ein Leben mit Krebs möglich ist, dass ich nach wie vor lachen und Dinge genießen kann, zum Beispiel mich aufbrezeln, ausgehen. Dass es sogar unheimlich Spaß machen kann, Perücken zu tragen." Sophie genießt es, eine Frau zu sein. Eine Frau mit vielen Gesichtern, die intensiv fühlt, intensiv lebt und die einen neuen besten Freund gefunden hat - sich selbst: "Neun Perücken, neun Namen, neunmal so viele Freundinnen und Verehrer, neun Personen, und hinter jeder versteckt sich ein anderes Stück Sophie." Und sie lernt, dass nicht nur diese neun verschiedenen Persönlichkeiten alle Teil ihres Lebens sind, sondern auch der Krebs. >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

weiterlesen

Kritikerstimmen

Die Größe ihres Buchs liegt nicht in der Beschreibung von Leid, sondern in Sophies Lebensmut. (...) Mit ihrem Buch gelingt van der Stap eine große Kunst - sie findet das Leichte im Schweren.
-- Der Spiegel

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Leben mit Krebs und Perücken

Sophie van der Stap schreibt beeindruckend offen über alles, was sie während der harten Monate chemotherapeutischer Behandlung bewegt: Angst, Liebe, Sex, Haarausfall, Schmerzen. Sie findet zum Schreiben, zu sich selbst und schließlich zurück ins Leben. Unsentimental und ohne falsche Scham erzählt sie, und das macht das Zuhören leicht, man ist betroffen, ohne "Betroffenheit" zu fühlen.Anna Carlsson trifft für diesen Text genau den richtigen Ton. Anfangs hatte ich mit ihrer etwas kindlichen Stimme Probleme (ähnlich wie immer wieder bei Anna Thalbach), aber Stimme und Stoff verschmelzen sehr bald zu einem Ganzen.

Übrigens: wer die bildhübsche Autorin in all ihren Persönlichkeiten einmal sehen möchte, findet auf der Seite faz.net über Stichwortsuche "stap" eine Fotoserie mit allen Perücken!

Lesen Sie weiter...

- Ohrwurm

Kann eine solche Geschichte unterhaltsam sein?

Ja sie kann, auch ohne Sensationslust und ohne das man selber erkrankt sein muss! Dieses trauriges und wahre Kapitel im Leben einer jungen Frau ist für mich sehr schwer zu bewerten gewesen. Da ich selber noch nicht direkt mit dem Thema Krebs in Berührung kam, war das was sie erzählte „Neuland".Und sie machte mir Anfangs Angst..............Doch da sie nicht verzweifelte und sich abkapselte, sondern sich ein größtmögliches Stück an Normalität und Lebensfreude bewahrte, gab sie mir den Mut dieses Hörbuch ohne schlechtes Gewissen anzuhören. Ich habe es nicht bereut!Diese Gesichte ist ein packendes Portrait einer (un-)freiwillig multiplen Persönlichkeit, die einem zeigt das man nie aufgeben sollte!Fazit: Nach Sophies Blick auf das Leben, genießt man jeden gesunden Tag!
Lesen Sie weiter...

- Claudia Kurepkat

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 24.06.2008
  • Verlag: Audible GmbH