Hot Zone

  • von Richard Preston
  • Sprecher: Olaf Pessler
  • 10 Std. 13 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Richard Prestons populärwissenschaftlicher Tatsachen-Thriller liest sich spannender als jeder Horror-Roman. Preston berichtet darin über die ersten Infektionen mit dem Ebola-Virus vor über vierzig Jahren. Sein Tatsachen-Thriller von 1998 ist immer noch hochaktuell, wie die schreckliche Ebola-Epidemie in Zentralafrika gerade zeigt.

Ebola gehört zu den gefährlichsten Killerviren. Diese aus dem Afrikanischen Regenwald stammenden sogenannten "Filoviren", können einen Menschen auf grausamste Art und Weise töten. Das Virus löst innerhalb weniger Tage die inneren Organe auf, und der Erkrankte verblutet von innen. Das Virus ist zudem extrem ansteckend, und weltweit gibt es immer noch kein wirksames Heilmittel dagegen. Deshalb ist es nicht auszuschließen, dass die Menschheit eines Tages einer Seuche wie Ebola erliegen könnte.

Preston schildert, wie der Ebola-Erreger über Affen, die für medizinische Versuche importiert wurden, schließlich nach Amerika kommt. In einem kleinen Labor in Reston, USA, verbreitet er Angst und Schrecken. Als sich die Seuche unter den im Quarantänelager zusammengepferchten Affen ausbreitet, rufen die Betreiber der Anlage die Gesundheitsbehörden zu Hilfe. Bald müssen die Wissenschaftler feststellen, dass sich das Virus inzwischen nicht nur durch Kontakt, sondern auch durch die Luft verbreiten kann.

weiterlesen

Kritikerstimmen


Das erste Kapitel von Hot Zone ist das Schrecklichste, was ich je gelesen habe. Und dann wird es von Kapitel zu Kapitel immer noch schlimmer: Was für ein unglaubliches Buch!
-- Stephen King

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Ziemlich harte Kost

"Es macht eine Scheißangst!" um mal mit einem Zitat zu beginnen.

Macht es wirklich. Inzwischen. Das Buch ist eigentlich schon etwas älter, aber trotzdem brandaktuell. Das aktuelle neue Vorwort des Autors wäre dazu eigentlich nicht notwendig gewesen. Die Nachrichten der letzten Monate reichten dazu völlig aus. Und, da bin ich mir sicher, diese Nachrichten werden uns auch weiterhin begleiten. Vielleicht, was ich nicht hoffen will, wird diese "Scheißangst" auch irgendwann um uns herum ausbrechen und Panik verursachen. Es geht um Ebola. In der Form von "Marburg" gab es auch schon einen Ausbruch in Deutschland.

Das hier ist ein Sachbuch. Allerdings, Preston schafft es ganz wunderbar in seinen Beschreibungen von Ortschaften, Stimmungen und Emotionen, erscheint es oft romanhaft. Ist es aber nicht. Was hier geschildert wird, ist leider kein Thriller, sondern harte, brutale Realität. Trotzdem ist das Buch ziemlich harter Tobak und zartbesaitete Seelen sollten vielleicht öfters mal weghören. Was hier geschildert wird, kann schon sehr belastend und beängstigend sein. Zu Recht. Aber das Buch soll aufklären, informieren, keine Albträume verursachen. Es ist wirklich toll geschrieben. Faszinierend. Aber auch grauenvoll und furchtbar.

Olaf Pessler gefällt mir als Sprecher ganz gut. Für ein Sachbuch, wie dieses. Seine nüchterne Art passt. Bei wörtlicher Rede will er mir nicht so sehr gefallen, aber es stört mich nicht wirklich. Als Sprecher für einen Roman kann ich ihn mir nicht so richtig vorstellen. Aber gut möglich, dass er da ganz anders sprechen würde. Hier passt es und er lässt den Hörer mit einem sehr mulmigen Gefühl zurück. Ganz anders, als es das Buch - schon vor einigen Jahren und in scheinbar sicherer Entfernung - getan hat. Die Einschläge kommen näher.
Lesen Sie weiter...

- Saarpirat

Mega spannend

Welchen drei Worte würden für Sie Hot Zone treffend charakterisieren?

Man vergisst leider, dass diese Erzählung keine Fiktion sondern Realität ist. Es läßt uns erahnen, welches Ausmaß die jüngsten Ebola Ausbrüche angenommen haben.


Lesen Sie weiter...

- Cornelia Krog

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 01.01.2015
  • Verlag: Audible Studios