Hurra, wir kapitulieren

  • von Henryk M. Broder
  • Sprecher: Frank Arnold
  • 4 Std. 1 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Botschaften brennen wegen einer Mohammedkarikatur. Ein Regisseur wird ermordet wegen eines islamkritischen Films. Der iranische Präsident ruft öffentlich zum Völkermord auf. Und wie reagiert Europa? Gelähmt stehen wir dem Terror gegenüber. Wie das Kaninchen vor der Schlange des Islamismus und organisierten Staatsterrors. Appeasement lautet allerorts die Devise. Wie damals, als Herr Hitler kam. Wieder schaut Europa zu, wieder weicht es Schritt um Schritt zurück vor der Gefahr. Henryk M. Broder ist bekannt dafür, kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Er will provozieren und so darauf aufmerksam machen, daß gerade jetzt Geschichte sich wiederholt. Sein Essay geht unter die Haut. Mit Ironie und Nachdruck erläutert Broder die drohenden Folgen des Stillhaltens für Europa, jenes Europa, in dem er lebt und das er liebt. Und sein Fazit sieht traurig aus: Wenn wir weiter schweigen, wird das freie Europa, so wie wir es kennen, untergehen.

weiterlesen

Kritikerstimmen

Eine fulminante Streitschrift für die couragierte Verteidigung der offenen Gesellschaft: Das politische Buch des Jahres!
-- RBB Kulturradio

Broders jüngster Essay kommt gerade zur rechten Zeit. In gewohnt scharfsinniger und scharfzüngiger Manier geißelt er darin die weit verbreitete Appeasementhaltung gegenüber dem Islam und dem totalitären Islamismus. In erfrischender Polemik und mit beißendem Sarkasmus entblößt Broder in seinem Buch dieses Phänomen der vorauseilenden Kapitulation des Westens.
-- Süddeutsche Zeitung, 18. September 2006

Das Buch ist eine scharfsinnige Gesellschaftsanalyse, deren Argumentation so einleuchtend, so klar, konzise und gnadenlos zwingend ist, dass selbst ärgste "Verfechter der Political Correctness" Probleme haben dürften, dagegen anzukommen.
-- Frankfurter Allgemeine Zeitung, 08. Oktober 2006

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Als wenn es erst heute geschrieben worden wäre

Es ist wirklich erstaunlich, wie aktuell dieses 10 Jahre alte Werk doch ist. Seitdem hat die Politik ganz offensichtlich nichts dazu gelernt. Der Autor schildert anhand zahlreicher Beispiele das Versagen von Politik, Medien und Gesellschaft, wenn es um den Umgang mit Terroristen insbesondere mit islamischem Hintergrund geht. Das ist eine schonungslose Aufarbeitung der westlichen Gutmenschenpolitik. Einzig eine Sache fehlt mir an dem Werk - der Autor zeigt praktisch keine Handlungsalternativen auf. Mich hätte schon interessiert, was der Autor ganz konkret in den jeweiligen Situationen selbst getan hätte. Kritisieren ist immer leicht, besser machen dagegen schwierig. Dafür gibt es einen Stern Abzug.
Lesen Sie weiter...

- Michael

gutes Buch!

Da hat sich mal jemand richtig Mühe gemacht und gut recherchiert!
Es gibt viel zu wenig mutige Menschen die unbequeme Wahrheiten aussprechen!
Lesen Sie weiter...

- Bastian

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 15.10.2007
  • Verlag: Audiobuch Verlag OHG