Illegale Kriege: Wie die NATO-Länder die UNO sabotieren - Eine Chronik von Kuba bis Syrien

  • von Daniele Ganser
  • Sprecher: Markus Böker
  • 15 Std. 16 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Mit der Gründung der UNO gilt ein weltweites Kriegsverbot. Nur in zwei Ausnahmen sind kriegerische Maßnahmen zugelassen (Selbstverteidigung oder Mandat des UNO-Sicherheitsrats). Die Realität ist jedoch eine ganz andere. Dieses Buch beschreibt, wie in Vergangenheit und Gegenwart illegale Kriege geführt werden. Es zeigt, wie die Regeln der UNO und vor allem das Kriegsverbot gezielt sabotiert wurden und welch unrühmliche Rolle hierbei die Länder der NATO spielen. Es ist ein Buch von beklemmender Aktualität.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Bestes Buch, ungeeigneter Sprecher

Was hat Ihnen am allerbesten an Illegale Kriege: Wie die NATO-Länder die UNO sabotieren - Eine Chronik von Kuba bis Syrien gefallen?

Das endlich sachlich und klar die Wahrheit vermittelt wird


Welcher Moment von Illegale Kriege: Wie die NATO-Länder die UNO sabotieren - Eine Chronik von Kuba bis Syrien ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Der Moment wo einem klar wird wie sehr in der Politik gelogen wird


Würden Sie es noch mal mit einem anderen Hörbuch mit Markus Böker versuchen?

Das habe ich bereits getan. Er liest aber extrem monoton und unpointiert.


Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durchgehört?

Ja dank dem Thema


Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Der Verfasser ist Historiker und nicht ein Verschwörungstheorethiker. Darum höchst empfehlenswert

Lesen Sie weiter...

- Yvonne Akkerman

Erschreckend und hilfreich

Aufgrund des brisanten und stets aktuellen Themas ist dies ein sehr interessantes Hörbuch. Leider ist es erschreckend festzustellen wie manipulativ man von dem westlichen NATO Mitgliedern hinters Licht geführt. Diese waren im Wesentlichen an jedem Regime-Wechsel der letzten 50 Jahre beteiligt. Stets nach dem gleichen Muster. Verantworten muss sich diesbezüglich noch keiner. Stattdessen werden die Anderen als Bösewichte deklariert, die es dann zu stürzen gilt. Ähnlich läuft es aktuell einmal mehr in Syrien ab. In den westlichen Medien wird ein Feindbild von Assad gezeichnet, welches nicht der Realität entspricht. Einmal mehr geht es hier um Ressourcen. Schade, dass ein Großteil der Menschheit dies nicht begreift und es als komplizierten Konflikt deklariert und das Ganze damit gewissermaßen legitimiert. Von besonderer Ironie is für mich die Tatsache, dass ausgerechnet Putin einer der wenigen zu sein scheint, der sich um die Einhaltung von internationalem Völkerrecht bemüht. Etwas, dass den westlichen Mächten zu denken geben sollte.
Lesen Sie weiter...

- Karol Babioch

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 30.11.2016
  • Verlag: ABOD Verlag