Im Überschwang

  • von Hannelore Elsner
  • Sprecher: Hannelore Elsner
  • 8 Std. 41 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Seit fünf Jahrzehnten ist Hannelore Elsner vor der Kamera und auf der Bühne Medium für das Leben anderer. Mit einer einzigartigen Intensität, die das Publikum heute mehr denn je begeistert. Nun hat die große Schauspielerin ein hinreißend sinnliches Buch geschrieben: wie sie als wildes, lebenshungriges Mädchen die paradiesischen Landschaften Oberbayerns durchstreifte und als Kosterschülerin Verlogenheiten jeglicher Art verabscheuen lernte, wie im München der Fünfzigerjahre das Kino zu ihrem wahren Zuhause wurde und sie sich als 16-Jährige in Istanbul zum ersten Mal vor einer Filmkamera wiederfand. Voll Kraft und Zärtlichkeit erzählt Hannelore Elsner von ihren Lebensmenschen, ihrer Liebe zum französischen Film und zum Jazz, von ersten Erfahrungen als junge Schauspielerin, von Rollen, die ihr am Herzen liegen – und vom Glück des Älterwerdens.Ein Selbstporträt einer großen Künstlerin und eigensinnigen Frau, mal wehmütig, mal heiter, immer wahrhaftig. Und nicht zuletzt ein Hörvergnügen, das uns verführt, die eigenen Räume der Erinnerungen zu durchschreiten.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

berührend

Mit viel Feingefühl erzählte Lebensgeschichte. Eigene Erlebnisse wurden wieder wach. Angenehme Stimme, so wie wir sie kennen.
Lesen Sie weiter...

- zensi

Sehr berührende Lebensgeschichte

Welchen drei Worte würden für Sie Im Überschwang treffend charakterisieren?

Authentisch, lebendig und berührend


Wie hat Ihnen Hannelore Elsner als Sprecher gefallen? Warum?

Hannelore Elsner ist eine klasse Schauspielerin und hat diese Geschichte selbst gelebt und aufgeschrieben. Also weiß sie am besten, wie es ihr in den beschriebenen Situationen und Ereignissen ging. Sie weiß, was sie fühlte, was sie sah und erlebte - und das kann sie gut transportieren durch ihre lebendige Erzählweise und Modulation.


Wenn Sie dieses Hörbuch verfilmen könnten wie würde der Slogan dazu lauten?

Das wäre, glaube ich, schwer. Dieses Buch würde an einer Verfilmung verlieren.


Lesen Sie weiter...

- Lena Lupenrein

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 13.10.2011
  • Verlag: Argon Verlag