Investment Punk

  • von Gerald Hörhan
  • Sprecher: Matthias Lühn
  • 3 Std. 45 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Ein Investmentbanker schlägt zurück: Die Mittelschicht ist selbst schuld an ihrer finanziellen Lage, sie handelt dumm. Wir sind Konsumidioten und liefern uns so dem Finanzsystem aus. Kleinanleger lassen sich abzocken. Wahrer Leistungswille fehlt. Wir wollen frei sein, sind aber durch Schulden gefesselt. Kurzweilig, provokant und schonungslos - hier erfahren Sie, wie Sie endlich zu den Gewinnern gehören!

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

durchaus empfehlenswert

Sehr schwer zu diesem Hörbuch eine Rezension zu schreiben, so sehr driften Inhalt (mehr oder weniger bekannte Tatsachen) und Form (provokante Sprache) auseinander.

Der Titel lässt natürlich aufhorchen und man erhofft sich Analysen (warum ihr schuftet ....) und Rezepte (und wir reich werden .....). Oder doch zumindest mal eine neue oder erfrischende Sichtweise auf die Finanzwelt oder doch wenigstens politische und wirtschaftliche Themen unserer Zeit.

Doch das Hörbuch lässt beides vermissen.

Dem nach eigenen Angaben jugendlichen Alter des Autors ist die provokante Sprache und unreflektierte Darstellung mancher Sachverhalte zuzuschreiben. Dem einen wird dies gefallen, der andere mag sich dadurch abgestossen fühlen.

Inhaltlich erfährt man nicht viel Neues, halt ein paar Schmankerl aus dem Leben eines jungen Investmentbankers und Investors. Aber nicht wirklich etwas, warüber man jetzt in Staunen versetzt würde. Auch die angeführten "Erfolge" sind doch insgesamt auf sehr bescheidenem Niveau, vor allem auch gemessen an dem recht pralerischen Auftreten. Da hätte man doch etwas mehr erwartet.

Gesellschaftliche Analysen erwartet man vergebens (warum schuften wir denn?), Rezepte sowieso.

Bleiben noch ein paar allgemein bekannten Tips und Hinweise zum finanziellen Selbsmanagement (keine Schulden machen, Immobilien kaufen, keine komplizierten Finanzprodukte), das alles ist nicht neu, um nicht zu sagen: Das ist alt und anderswo vielleicht überzeugender beschrieben worden.

Dennoch hat dieses Buch bei allen Mängeln eine grosse Botschaft: Nämlich an sich selbst zu glauben, seine finanziellen und lebenswichtigen Dinge selbst in die Hand zu nehmen und mit erhobenem Haupt und wach durchs Leben zu gehen. Man muss dazu vielleicht nicht so prollig und unreflektiert wie der Autor sein (obwohl ich vermute, dass dies helfen könnte), aber ich finde das ist eine in unserer Zeit selten gehörte Botschaft.

Daher für den Inhalt drei Punkte plus einen Sonderpunkt für eben dieses freche und pointierte Bekenntnis zur finanziellen Autonomie.
Lesen Sie weiter...

- Stephan

Das ist schon fast eine Kopie

Wer Rich Dad poor Dad gelesen versteht was ich meine, das ist eine Frechheit fast alle Handlungen sind aus den buch Rich Dad poor Dad, alle Tipps die hier gegeben werden sind kopiert.
Lesen Sie weiter...

- Mila

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 18.06.2013
  • Verlag: ABOD Verlag