Kim und Struppi

  • von Christian Eisert
  • Sprecher: Christian Eisert
  • 9 Std. 12 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Wie viele Touristen jährlich Nordkorea besuchen, lässt sich exakt sagen: Wenige. Und nur einer kam wegen einer Wasserrutsche. Satiriker und TV-Autor Christian Eisert reiste 1500 Kilometer durch die Kim-Diktatur. An seiner Seite eine kratzbürstige Fotoreporterin mit gefälschter Biografie - und der nordkoreanische Geheimdienst.

Diese Ferien in Nordkorea halten viele Überraschungen bereit: Hotelzimmer mit Softeisautomaten, Gestecke aus Blumen und Raketen und an der gefährlichsten Grenze der Welt: Ein Tänzchen zu "Tränen lügen nicht". Immer wieder gelingt Eisert und seiner Begleiterin ein Blick hinter die Kulissen des Systems. Schon bald aber geraten sie an ihre emotionalen Grenzen - und immer öfter aneinander. Doch getrennte Wege zu gehen, ist schwierig, wenn vor der Hotelanlage Wachen mit Kalaschnikows patrouillieren.

Christian Eisert, Jahrgang 1976, ist TV-Autor, Satiriker und Comedy-Coach. Gags, Sketche und Drehbücher schrieb er u.a. für die "Harald Schmidt Show", die "Sesamstraße" und "Shopping Queen" sowie für Comedians wie Oliver Pocher, Kaya Yanar oder Alfons mit dem Puschelmikro.

weiterlesen

Kritikerstimmen


Voll mit unterhaltsamen Beobachtungen, bizarren Dialogen und frei von Klischees.
-- Welt am Sonntag

Eisert versteht es, ironisch zu erzählen. Genau richtig, um die Absurdität eines Landes zu zeigen, in dem Menschen humorfrei leben und stets ihrem Führer dienen.
-- Hessischer Rundfunk

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Gut - aber...

Das Hörbuch ist echt gut die Geschichte absolut faszinierend man wird förmlich mit reingezogen. Der einzige wirklich nervtötende Punkt ist, dass der Sprecher zwischen laut und sehr leise wechselt. Das hat vielleicht einmal mit der Mischung zu tun, aber auch mit der teils sehr weinerlichen Stimme des Lesers. Etwas weniger getragen und melancholisch hätte der Sache sicherlich an vielen Stellen gut getan ansonsten aber wirklich sehr hörenswert.
Lesen Sie weiter...

- RobMcFly

So sind Ferien in Norkorea

Halten Sie die Hörbuch-Ausgabe von Kim und Struppi für besser als das Buch?

Ich habe das Buch nicht gelesen (gibt es überhaupt eine Buch Version davon?!)


Welcher Moment von Kim und Struppi ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Die Stelle in der der Autor und seine Begleiter die alte Dame beobachten die versucht eine schwere Last auf ihr Fahrrad zu laden doch ihr zu helfen ist unmöglich ohne die Dame in schlimme Schwierigkeiten zu bringen. Dies war aber bei weitem nicht die einzige Stelle die mir im Gedächtnis geblieben ist. Dieses Hörbuch ist voll mit solchen Momenten.


Welche Figur hat Christian Eisert Ihrer Meinung nach am besten interpretiert?

Diese Frage ist für dieses Buch nicht relevant. Es ist ein Tatsachenbericht, da sind die Menschen erzählt wie sie waren.


Hat dieses Hörbuch Sie emotional stark bewegt? Mussten Sie laut z.B. lachen, weinen, zweifeln, etc.?

Ja, definitiv! Ich hätte mir nie gedacht dass es möglich wäre dass ich tatsächlich bei einem solchen Thema lachen würde aber so war es. Der Autor (der bei diesem Buch auch der Sprecher ist) hat so manche skurrile Situation so wieder gegeben das es komisch war. Dabei wird niemand herunter gemacht oder verabscheut. Alle bewahren ihr Gesicht (wie es in vielen Teilen Asiens eben so wichtig ist). Zur gleichen Zeit war ich aber auch erschüttert und fragte mich immer wieder wie so etwas nur möglich sein kann.
Ich hoffe sehr dass den beiden Reiseleitern nichts angetan wurde nach dem das Buch erschienen ist. In Nordkorea wird sicher alles akribisch dokumentiert. Auch wenn die Namen im Buch geändert wurden könnte man vielleicht die wahren Namen heraus finden.


Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Ich halte diesen Bericht für sehr Realitäts nahe. Einige der Situationen kannte ich (in abgeschwächter Form) von meinen Reisen durch China bereits. Obwohl mich Norkorea schon immer interessiert hat, dieses Buch hat mich in meiner Meinung gestärkt dass man doch nicht alles selbst gesehen haben muss.

Lesen Sie weiter...

- craftybia78

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 03.08.2015
  • Verlag: feinfilm / Eisert