Korrupt?

  • von Mathew D. Rose
  • Sprecher: Erich Räuker
  • 9 Std. 6 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Die Politik ist weit davon entfernt, "im Namen des Volkes“ zu sprechen und im Interesse des Gemeinwohls zu handeln. En passant ist der Politikbetrieb zu einem perfekt organisierten Wirtschaftszweig umgebaut worden, der nach den Prinzipien von Profit, Rendite und Karriere funktioniert. Kaum ein Tag vergeht ohne eine Meldung über fragwürdige Parteispenden, Doppelfunktionen von Abgeordneten, die zugleich Lobbyisten sind, oder Politiker, die nach dem "Drehtür"-Prinzip gut dotierte Positionen in der Wirtschaft übernehmen - in demselben Feld, in dem sie zuvor politische Entscheidungen getroffen haben. Die Botschaft ist klar: Geld beherrscht viele politische Entscheidungsprozesse , vor allem zur Umverteilung von Reichtum. Die Parteien müssen nur aufpassen, dass sie die Wähler nicht so weit abspenstig machen, dass der Bürger eine andere Partei wählt, denn schließlich ist Stimmenverlust gleich Machtverlust - und daraus resultiert Umsatzverlust... Ein längst fälliges Enthüllungsbuch zum Thema Transparenz in der Politik: Spannend bis zur letzten Seite, desillusionierend im Hinblick auf die Erkenntnis, wie weit der Missbrauch von Politik, Wirtschaft und Medien bereits gediehen ist, und zugleich ein flammender Appell, die Politik nicht dem Politikbetrieb zu überlassen, sondern dem Bürgerwillen durch mehr direkte Demokratie zur Geltung zu verhelfen...
>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

weiterlesen

Kritikerstimmen

Das besondere an Matthew D. Rose ist: wo andere Journalisten aufgeben, recherchiert er weiter. Er ist ein Überzeugungstäter, ein starrsinniger Moralist, von dem der bekannteste Presseanwalt Berlins sagt: "Den möchte man nicht an den Hacken haben."
-- Der Spiegel

Spannend zu lesen. Was kann man als Leser - und Bürger mehr wollen?
-- politik & kommunikation

"Berlin Investigator" nannte der Spiegel den US-Amerikaner Rose, der 2001 maßgeblich an der Aufdeckung des Berliner Bankenskandals mitgewirkt hat. Für "Korrupt?" hat Rose sich nun wieder durch Aktenberge gewühlt und unzählige Interviews geführt.
-- taz

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

informativ, gut recherchiert - Klasse Hörbuch

Sind Parteien noch der Spiegel der Gesellschaft - werden wir durch Parteien repräsentiert? Die Antwort ist nach dem hören des Hörbuches eindeutig nein. Die klassischen (Volks-)Parteien dienen nur den Einzelinteressen. Wohlgemerkt gibt es Ausnahmen, welche im Buch auch ganz deutlich hervorgehoben werden. Einzelne Politiker wehren sich gegen den Rausch des Geldes, der Macht und die Gier. Mit welchen Ergebnis? Bei der nächsten Wahl sind sie in der Regel nicht mehr da.
Das Buch glänzt von Einzelbeispielen. Diese ergeben im Zusammenspiel ein fragwürdiges Bild unserer Demokratie. Sponsoring statt Spenden, Lobbyismus vor Volksvertretung, Wahltreue hinter Linien- und Parteitreue. Transparenz hat keine Bedeutung mehr. Das Wort verkommt zur reinen Floskel. Jeder fordert sie, keiner will sie. Vertretern von CDU, SPD, FDP und Grüne spielen alle mit. Die Erläuterungen zu dem EUREF-Gelände in Berlin oder Darstellung der „sonstigen Einnahmen“ sind Musterhaft. Von der Lokalpolitik bis zum möglicherweise künftigen Bundeskanzler zeigen Vertreter der regierenden Parteien was sie unter Transparenz verstehen. Anfragen bleiben unbeantwortet. Recht und Gesetz werden ignoriert. Auf das Gesetz wird nur geachtet, wenn es gilt die eigenen Interessen zu schützen. Die Generalwaffe der Datenschutz. Namen von Sponsoringpartnern, nein danke. Zutritt zum Bundestag – nur für Lobbyisten. Kritische Berichterstattung unerwünscht.

Alles in allem sehr informatives und gut recherchiertes sowie angenehm zu hörendes Buch. Fünf Sterne.
Lesen Sie weiter...

- Daniel

Lobbyismus...

...und der Anspruch auf "Demokratie" sind miteinander unvereinbar. - Ein US-Amerikaner, Journalist und Freigeist berichtet über seine Sicht der Dinge.
"Der Lobbyismus zerstört die Fundamente des Gemeinwesens. Staat und Verfassung werden der Profitgier und Geldgeilheit geopfert."
So oder ähnlich könnte eine provokante Zusammenfassung der Thesen des Autors lauten.
Sie halten das für übertrieben?
Sie glauben also an "das Gute" im (deutschen) Politiker?
-
Naivität hilft hier nicht weiter. Es gibt nur eine Lösung: Anhören, nachdenken und Gegenargumente suchen oder sich vom Autor überzeugen lassen, mehr Möglichkeiten hat ein "mündiger Staatsbürger" nicht.
Und mündig wollen wir doch alle sein.
Na dann; viel Spaß dabei! -
(Denn es macht wirklich Spaß zu überlegen, ob der Autor nun Recht oder Unrecht hat, ob er über- oder untertreibt.)
Lesen Sie weiter...

- Tocqueville

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 04.05.2012
  • Verlag: Audible Studios