Letters of Note

  • von Virginia Woolfs, Iggy Pop, F. Scott Fitzgerald, Bette Davis, Emily Dickinson
  • Sprecher: Iris Berben, Lars Eidinger, Mechthild Großmann, Axel Hacke, Horst Evers
  • 3 Std. 11 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Die verlorene Kunst des Briefeschreibens - wiederbelebt von vielen prominenten Stimmen.

Von Virginia Woolfs herzzerreißendem Abschiedsbrief an ihren Mann bis zum höchsteigenen Eierkuchen-Rezept von Queen Elizabeth II. an US-Präsident Eisenhower; von Gandhis Friedensersuch an Adolf Hitler bis zu Iggy Pops wundervollem Brief an einen jungen weiblichen Fan in Not, zelebriert und dokumentiert "Letters of Note" die Faszination der geschriebenen Korrespondenz mit all dem Humor, der Ernsthaftigkeit, der Traurigkeit und Verrücktheit, die unser Leben ausmachen. Prominente Autoren, Schauspielerinnen und Schauspieler lassen die Briefe durch ihre Stimmen lebendig werden.

weiterlesen

Kritikerstimmen


Das unterhaltsame Hörbuch erinnert an die fast verlorene Kunst des Briefeschreibens. Vielleicht macht es Lust, wieder einmal zu Stift und Papier zu greifen.
-- Sächsische Zeitung

Das Hörbuch versammelt 38 Briefe, die die Welt bedeuten. Alle sind sie kleine Juwele und von fast allen Sprechern hinreisend und bewegend vorgetragen.
-- hr2 "Die Hörbuchempfehlung"

"Letters of Note - Briefe die die Welt bedeuten" ist eines dieser Hörbücher, die man wieder und wieder hört. Fantastisch.
-- Hamburger Morgenpost

Iris Berben, Charles Brauer [...] oder Anna Thalbach lesen Briefe so gekonnt, dass stets beides aufscheint: Das Selbstbild des Schreibenden und das Bild des Adressaten.
-- Süddeutsche Zeitung

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Wunderbar

Was für ein Thema,großartig. Was für ein Thema,großartige Einteilung. Die Stimme des Sprechers sehr passend.
Lesen Sie weiter...

- Martina Eichblatt-Nogalski

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 12.12.2014
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland