Luther

  • von Guido Dieckmann
  • Sprecher: Steffen Groth
  • 11 Std. 18 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

2017 jährt sich der Thesenanschlag zum 500. Mal.

Tauchen Sie mit diesem Hörbuch hautnah ein in das spannende Leben und Wirken von Martin Luther.

Martin Luthers Schicksal schien vorgegeben - er würde Jurist werden, so zumindest wünschte es sich seine Familie. Doch während eines schweren Gewitters verspricht er, sein Leben Gott zu weihen. Gegen den Willen seines Vaters tritt er in ein Augustinerkloster ein, doch als Mönch verzweifelt er an den Zuständen in seiner Kirche. Er will Veränderungen, Reformen, will, dass seine Kirche die wahre Lehre von Jesus Christus vertritt, statt Ablasshandel zu betreiben.

Zweifler, Ketzer, Reformator - Martin Luther war ein faszinierender, willensstarker Mensch, der die Welt aus den Angeln hob. Als er im Jahre 1517 seine Thesen verkündet und sich weigert, sie zu widerrufen, macht er sich mächtige und gefährliche Feinde. Nicht allein der Papst, auch der Kaiser versucht ihn mundtot zu machen, doch Luther widersteht und wird zum Volkshelden und zum Revolutionär wider Willen.

Steffen Groth ist eines der bekanntesten Gesichter in der deutschen Fernsehlandschaft. Zu seinem Repertoire gehören große Produktionen wie der "Tatort" oder "Das Traumschiff". Von Dezember 2009 bis 2011 spielte er den Zivilfahnder und Polizeiermittler Hauke Jessen in der ARD-Fernsehserie "Großstadtrevier". Besondere Bekanntheit erreichte Groth mit der Rolle des Hochstaplers Frank Muffke alias Alexis van Buren in der Comedy-Serie Doctor's Diary (2009-2011).

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Spannung und Geschichte pur!!!

Super! Das Hörbuch vereint historisch korrekt recherchierte Ereignisse mit intensiver Spannung und Unterhaltung pur. Auch für nicht "kirchlich interessierte" Hörer bietet das Hörbuch eine Geschichte, die man einfach aufsaugt und hören muss.
Für mich (katholisch) öffnen sich ganz neue Blickweisen auf die Reformation und Luther, der in diesem Buch nicht mehr nur ein "unpersönlicher Reformator" ist, sondern fast zum Freund wird, dessen Denkweisen und Glaubensauslegungen äusserst befreiend wirken und zum Nachfühlen anregen.
Geeignet für alle, egal ob konfessionell organisiert oder nicht.
Steffen Groth gestaltet die Geschichte mit seiner Stimme und Erzählweise packend, spannungsvoll und glaubhaft.
Lesen Sie weiter...

- Matthias

Filmnacherzählung, unfreiwillig komisch

Leider muss ich zum ersten Mal von der „Gefällt-mir-Garantie“ Gebrauch machen und das Hörbuch umtauschen. „Luther“ ist nicht nur schlecht geschrieben, es handelt sich dazu noch um die Nacherzählung des Films „Luther“ von 2003 mit Joseph Fiennes in der Hauptrolle.
Diese Tatsache wird bei Audible leider nicht beschrieben und so stutzte ich ein ums andere Mal beim Hören, als selbst die unwichtigsten Szenen mit fiktiven Figuren aus dem Film fast 1:1 wiederholt wurden. Daraufhin suchte ich bei Amazon nach der Buchbeschreibung und dort findet man unter „Über den Autor und weitere Mitwirkende“ den Satz: „Seinen Roman "Luther" verfaßte er auf Grundlage des Drehbuchs zum gleichnamigen Films.“ Diesen Satz habe ich, inklusive aller Rechtschreibfehler, direkt aus der Amazon-Beschreibung herauskopiert…

Den Film habe ich bereits mehrfach gesehen. Er wurde gerade Ende Oktober zum Reformationstag wieder im Fernsehen gesendet. Und da ich ihn mir bei dieser Gelegenheit nochmals angesehen habe, muss ich mir eine Filmnacherzählung, die sich als eigenständige Biografie ausgibt, bestimmt nicht über 11 Stunden lang anhören. Darüber hinaus halte ich Bücher, die auf Filmen basieren, grundsätzlich für überflüssig.
Dazu ist der Text so grottenschlecht geschrieben, dass ich einem anderen Rezensenten Recht geben muss, der das Machwerk als „Mittelalter-Groschenroman“ bezeichnete. Anfangs fand ich die schaurigen Metaphern noch komisch, aber im weiteren Verlauf ist mir dann das Kichern vergangen, als ich merkte, dass es sich nur um eine schlechte Nacherzählung des mir bereits bekannten Films handelte.
Leider trägt auch Steffen Groth nicht dazu bei, das Unglück zu schmälern, denn er liest den Text ziemlich aufgeregt und teilweise zu pathetisch.

Der Film selbst ist wiederum ganz gut gelungen, allerdings wurden, aus Gründen der Dramaturgie, nicht alle historischen Ereignisse korrekt wiedergegeben, wie man bei Wikipedia nachlesen kann.
Aus diesem Grund war ich auf der Suche nach einer umfassenden Biografie über den Reformator. Aus gegebenem Anlass und aus Interesse, mehr Details über sein Leben und Werk zu erfahren. Aber leider muss man dann wohl doch zum geschriebenen Buch greifen. Zum Beispiel „Martin Luther: Rebell in einer Zeit des Umbruchs“ von Heinz Schilling, erschienen im Verlag C.H. Beck scheint mir eine gelungene Biografie zu sein. Nächstes Jahr ist „Lutherjahr“, wenn sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt. Wie wäre es dann mit dieser oder einer ähnlich seriösen Biografie als Hörbuch bei Audible?

Bis dahin tausche ich gern dieses Hörbuch gegen ein anderes um und freue mich, dass es diese Möglichkeit gibt. Auswahl gibt es bei Audible ja genug!
Lesen Sie weiter...

- Annette

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 21.10.2016
  • Verlag: Allotria Verlag