M'hashish

  • von Mohammed Mrabet
  • Sprecher: Ute Kannenberg
  • 1 Std. 55 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Mohammed Mrabet ist ein exzellenter orientalischer Geschichtenerzähler. Seine Sprache ist ein Labyrinth wie aus tausend Gassen der Medina - verlockend, aber gefährlich. Seine Geschichten entführen in eine andere Welt, in der Wirklichkeit und Phantasie nicht Gegensätze sind, sondern eine Einheit bilden - in die Welt der Souks und der orientalischen Cafés, der marokkanischen Kultur und des Kifs.

Da es für die Sprache Mrabets, das Moghrebi, keine Schrift gibt, hat Paul Bowles, der berühmte amerikanische Autor, der lange Jahre in Tanger, Marokko lebte, seine Stories aufgezeichnet. Das Ergebnis ist ein berückend faszinierendes und unvergleichliches Abenteuer und Dokument. Wer Authentisches über den Orient erfahren will, kann dorthin fahren. Er kann aber auch einfach diesen Stories lauschen.

Der Geschichtenerzähler Mohammed Mrabet wurde um 1940 im Rif-Gebirge geboren. Mrabet ist Analphabet. Er erzählt in Moghrebi. Paul Bowles nahm auf Tonband auf undübersetzte ins Englische.

Paul Bowles, geboren 1910 in New York, lebte von 1947 bis zu seinem Tod 1999 in Tanger und gilt heute als einer der großen amerikanischen Autoren der Moderne.

Ute Kannenberg liest "M'hashish Geschichten aus Marokko" von Mohammed Mrabet / Paul Bowles mit einem Vorwort von Pociao de Hollanda. Die 1941 geborene Jazzsängerin und Klangkünstlerin lebt als Musikredakteurin und -lehrerin in Berlin. Als sie Paul Bowles und seinen langjährigen Begleiter Mohammed Mrabet zum Jahreswechsel 1997/98 in Tanger besuchte, erfüllte sich ihr Traum, den großen amerikanischen Schriftsteller leibhaftig kennenzulernen.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Herzergreifend schön und frivol

Warum sind nicht alle Hörbücher so liebevoll zurechtgemacht? Diese Musik zwischen den Geschichten lässt Märchenstunden am Kamin auferstehen und die Erzählerin bekommt von mir den Titel "Märchenfee" :-)

Der bei manchen Geschichten leicht frivole Touch wird nie aufdringlich oder peinlich, er lässt einen eher kichernd zurück. Echt schade, dass das Hörbuch so kurz ist ... ich will mehr davon!
Lesen Sie weiter...

- Jule P.

Herrlich!!!! Sprecher, Geschichten und die Musik,

Leider zu kurz...mehr mehr davon. Lange nicht so eingetaucht in famos vorgetragene Geschichten aus Nordafrika. Ein Schriftsteller der keiner war, nur ein Geschichtenerzähler, unglaublich.
Lesen Sie weiter...

- Wolfgang Einenkel

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 03.11.2015
  • Verlag: Allotria Verlag