Opus Dei. Das Werk Gottes zwischen Heiligkeit und Santa Mafia

  • von Jan Peter, Thomas Teubner
  • Sprecher: Oliver Nitsche
  • 1 Std. 19 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Es ist seine umstrittenste Heiligsprechung: 2002 ehrt Johannes Paul II. den Gründer der gefürchteten und bewunderten Elitetruppe Opus Dei, Josémaria Escrivá.
Ihre stetig wachsende Anhängerschaft, einflussreich, flexibel und streng prinzipientreu, macht die Gottesstreiter zu einer Stütze der katholischen Kirche. Ihre Rituale der "körperlichen Abtötung" mit Peitsche und Bußband und die inquisitionsähnliche "Gewissenserforschung" der Mitglieder verleihen dem Orden gleichzeitig eine Aura der Angst.
Wie mächtig und gefährlich ist Opus Dei tatsächlich? Ein fesselndes Feature zu einem der umstrittensten katholischen Orden, vielstimmig inszeniert mit mehreren Sprechern. Diese Dokumentation bringt Erstaunliches ans Licht...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Einblick schafft Verständnis!

Ein spannendes und hörenswertes Hörbuch über die Geschichte des "Opus Dei" und der Katholischen Kirche des 20. Jahrhunderts.
Das Hörbuch bemüht sich um Sachlichkeit und die im Hörbuch geäußerte Kritik erweckt bei mir keineswegs den Eindruck einer "fundamentalen Verdammung", sondern ist wohl eher als moderat einzustufen. Für "Fanatiker" ist natürlich auch moderate Kritik bereits sträfliche Gotteslästerung...
Dieses Hörbuch ist natürlich kein alle Facetten des Katholizismus erklärendes Werk, sondern lediglich eine Einführung in ein Spezialthema. Aus dieser Hörbuchreihe sind bereits mehrere weitere Hörbücher zur Kirchengeschichte erschienen, die sich mit noch interessanteren Aspekten befassen.
Dieses Hörbuch ist nichts für Menschen, die einen festen und unerschütterlichen "Glauben" haben. Das Hörbuch verlangt vom Zuhörer Offenheit und Interesse und den Willen, sich im Anschluß an das Hörbuch weiter mit diesem Thema zu beschäftigen, denn "unfehlbar" sind die Autoren mit Sicherheit nicht ;-)
Lesen Sie weiter...

- Tocqueville

OPUS DEI rezensiert von Chelai

OPUS DEI
Das „Werk Gottes" zwischen Helligkeit und Santa Mafia

Hördokumentation von Jan Peter und Thomas Teubner besprochen von Oliver Nitsche u.a.

Was ist dran am Mythos "Opus Dei"?

Dieses Hörbuch beschreibt die Geschichte, Entwicklung und Vernetzung des Opus Dei von seiner Gründung 1928 in Spanien bis zum heutigen Tag.

Untrennbar damit verbunden ist auch die Geschichte des Gründers Josemaria Escrivà . Dabei verbindet das Hörbuch zeitgeschichtliche Aspekte u.a. des spanischen Bürgerkrieges und der Franco-Ära immer wieder geschickt mit Zitaten des Gründers, Daten zum Opus Dei und Aspekten aus dem strikt limitierten und reglementierten Leben der Mitglieder, der sogenannten Numerarier und Supernumerarier.

Wie bereits der Untertitel erahnen lässt, setzen sich die Autoren dabei durchaus kritisch mit dieser Organisation und der Aura die sie umgibt, aus-einander.

Unterschiedliche Erzähler kommen in dieser eher kurzen Hördokumentation zum Einsatz und unterstützen den Hörer dabei zu unterscheiden, ob es sich inhaltlich gerade um rein geschichtliche Abläufe, Zitate oder Bewertungen handelt.

Meiner Einschätzung nach handelt es sich um eine kurzweilige und interessante Einführung in das Thema Opus Dei. Im Gegensatz zu vielen, derzeit sehr beliebten Werken über klerikale Verschwörungstheorien findet hier eine eher sachliche Auseinandersetzung mit dem Thema statt. Abgerundet wird dieses Hörbuch durch die aufwändigen und gezielt eingesetzten Erzählerwechsel.
Lesen Sie weiter...

- literatwo

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 13.11.2008
  • Verlag: Argon Verlag