Panikherz

  • von Benjamin von Stuckrad-Barre
  • Sprecher: Benjamin von Stuckrad-Barre
  • 16 Std. 37 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Eine Reise in die Nacht, eine Suche nach Wahrheit, eine Rückkehr aus dem Nebel.

Er wollte genau da rein: zu den Helden, in die rauschhaften Nächte - dahin, wo die Musik spielt. Erst hinter und dann auf die Bühne. Unglaublich schnell kam er an, stürzte sich hinein und ging darin fast verloren. Udo Lindenbergs rebellische Märchenlieder prägten und verführten ihn, doch Udo selbst wird Freund und später Retter.

Benjamin von Stuckrad-Barre erzählt eine Geschichte, wie man sie sich nicht ausdenken kann: Er wollte den Rockstar-Taumel und das Rockstar-Leben, bekam beides und folgerichtig auch den Rockstar-Absturz. Früher Ruhm, Realitätsverlust, Drogenabhängigkeit. Und nun eine Selbstfindung am dafür unwahrscheinlichsten Ort - im mythenumrankten "Chateau Marmont" in Hollywood.

Was als Rückzug und Klausur geplant war, erweist sich als Rückkehr ins Schreiben und in ein Leben als Roman. Drumherum tobt der Rausch, der Erzähler bleibt diesmal nüchtern.

weiterlesen

Beschreibung von Audible

Einmal Popstar und zurück - von Stuckrad-Barres Abrechnung mit dem eigenen IchSchriftsteller, Moderator, Journalist - Benjamin von Stuckrad-Barre gehört zur deutschen Popkultur wie Pommes zur Currywurst. In "Panikherz" erzählt der mediale Tausendsassa seine eigene bittersüße Lebensgeschichte.
Auf dem Weg vom gefeierten Wortjongleur zum alkohol- und kokainsüchtigen Selbstzweifler und zurück begleiten ihn dabei die Songs von Udo Lindenberg. Da Stuckrad-Barre seine Biografie selbst vertont, ist "Panikherz" unfassbar authentisch und zutiefst bewegend. Der Selbstfindungstrip des Protagonisten lebt dabei vor allem von seinem kreativen Spiel mit Sprache und Wörtern.
Über 16 Stunden ist Stuckrad-Barres Biografie "Panikherz" eine schonungslose Abrechnung mit dem eigenen Ich und bleibt dabei jede Sekunde hörenswert. Ein bewegender Einblick in die Gedankenwelt eines modernen Freigeistes!

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Berauscht

Von Stuckrad-Barre ist nicht nur ein Autor mit einem besonderen Sprachgefühl, er liest auch begnadet. Er liest durchweg in einem freundlich lockeren, süchtig machenden Grundton. Dieser Grundton schafft es, dass ich bei den Schilderungen seiner schlimmsten Bulemie-Attacken durchaus Kartoffeln schälen und mich auf's Essen freuen konnte.

Besonders gefiel mir, dass er für seine Auswüchse keine Schuldigen sucht, mit keinem abrechnet. Das ist Größe, das macht ihn mir sehr sympathisch. Seine Familie und Freunde können das Buch genauso ohne Scham lesen wie seine Verflossenen.

Natürlich ist das Buch auch eine Hommage an Udo Lindenberg, Bret Easten Ellis und Helmut Dietl. Letzteren spricht er besonders gut nach.

Trotz der wirklich nicht lustigen Schilderung des körperlichen Verfalls, alles in allem, beste Unterhaltung und wegen seiner perfekten Stimmimitationen unbedingt als Hörbuch zu empfehlen.
Lesen Sie weiter...

- Bärbel

Lindenberg die Lichtgestalt

Ein Höhepunkt für mich ist wie Stuckrad-Barre seine 80er Jahre beschreibt. Durchweg kreative Sprache und Beschreibungen, aber der Icherzähler bleibt schwach in seiner Sucht (Kokain- und Gefallsucht). Der Gewinner der Herzen ist Udo Lindenberg, er wird warm und bunt geschildert und immer wenn Udo vorkommt, dann lebt das Buch.
Lesen Sie weiter...

- Karina Schmidt

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 10.03.2016
  • Verlag: tacheles! / Roof Music