Psychologie der Massen

  • von Gustav Le Bon
  • Sprecher: Jan Peter Richter
  • 5 Std. 30 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

"Machen wir uns den Sachverhalt nochmals klar: Wenn die Psychologie, welche die Anlagen, Triebregungen, Motive, Absichten eines einzelnen Menschen bis zu seinen Handlungen und in die Beziehungen zu seinen Nächsten verfolgt, ihre Aufgabe restlos gelöst und alle diese Zusammenhänge durchsichtig gemacht hätte, dann fände sie sich plötzlich vor einer neuen Aufgabe, die sich ungelöst vor ihr erhebt. Sie müßte die überraschende Tatsache erklären, daß dies ihr verständlich gewordene Individuum unter einer bestimmten Bedingung ganz anders fühlt, denkt und handelt, als von ihm zu erwarten stand, und diese Bedingung ist die Einreihung in eine Menschenmenge, welche die Eigenschaft einer "psychologischen Masse" erworben hat. Was ist nun eine "Masse", wodurch erwirbt sie die Fähigkeit, das Seelenleben des Einzelnen so entscheidend zu beeinflussen, und worin besteht die seelische Veränderung, die sie dem Einzelnen aufnötigt?"

Dieser Frage, niedergeschrieben von Sigmund Freud in seinem Buch "Massenpsychologie und Ich-Analyse", widmete sich der französische Gelehrte Gustav Le Bon erstmals umfassend in seinem Hauptwerk "Psychologie der Massen" aus dem Jahr 1895. Er beschreibt hier intensiv die Verhaltensveränderung des Individuums, die sich aus ihrer Zugehörigkeit zu einem größeren Personenkreis, einer Masse, ergibt. Mit diesem Werk wurde Le Bon zum Begründer und Vordenker der Massenpsychologie. Seine Ideen und Ansichten entwickelte er auf zahlreichen Reisen zu verschiedenen Völkern Afrikas und Asiens. Dort betrieb Le Bon intensive völkerkundliche Studien und veröffentliche daraufhin zwei umfangreiche Beschreibungen der Kulturen des Orients und der Araber.

Sein erfolgreichstes Buch, die Buchvorlage zum Hörbuch "Psychologie der Massen" wurde in 10 Sprachen übersetzt und beeinflusste nachweislich andere renommierte Wissenschaftler wie Max Weber oder Sigmund Freud.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Aus dem Handbuch des Demagogen

"Die große Triebkraft der Völkerentwicklung war niemals die Wahrheit, sondern der Irrtum...nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet. Von den Tatsachen die ihnen missfallen wenden Sie sich ab und ziehen es vor den Irrtum zu vergöttern wenn er sie zu verführen vermag. Wer sie zu täuschen versteht wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären sucht stets ihr Opfer."
Prophetische Worte! Und natürlich ist Hitlers berüchtigte Formel - Je größer die Lüge, desto mehr Menschen folgen Ihr! - nichts als eine paraphrasierte Handlungsanleitung für den skrupellosen Demagogen.
Kein Wunder das Le Bons Buch zur Standardausrüstung des politischen Agitators gehört(e).
Die Psychologie der Massen bietet Analysen von durchdringender Brillanz und hört sich an wie eine Gebrauchsanleitung zum Verständnis gesellschaftlicher Meinungsmache.
Gerade im Rückblick auf das 20ste Jahrhundert das in Ideologien delirierte ist dieses Hörbuch - die Vorlage erschien meines Wissens 1895 - verblüffend erklärungsstark.
Lesen Sie weiter...

- doktorFaustus

Standardwerk der Psychologie

Psychologie der Massen ist ein absolutes Muss für alle Psychologieinteressierten, sei es aus privatem oder beruflichen Interesse oder für das Studium. Geschichtsinteressierten hilft das Werk die massenpsychologischen Aspekte des Dritten Reiches zu verstehen. Le Bon war Vordenker für zahlreiche Grössen der Wissenschaft wie Sigmund Freud, Max Weber und Josef Schumpeter. Das Werk ist erfreulich eingängig und verständlich.
Lesen Sie weiter...

- Florian

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 01.07.2014
  • Verlag: Aureon Verlag