Robert Enke. Ein allzu kurzes Leben

  • von Ronald Reng
  • Sprecher: Matthias Brandt
  • 8 Std. 9 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Als Robert Enke am 10. November 2009 starb, berührte sein Schicksal Deutschland weit über die Welt des Fußballs hinaus. Denn an seinem Leben hatte die Öffentlichkeit in ganz besonderer Weise Anteil genommen: Nur wenige Monate vor seinem Selbstmord war er nach dem Tod seiner ersten Tochter zum zweiten Mal Vater geworden. Acht Monate später hätte er bei der Weltmeisterschaft in Südafrika im Tor der deutschen Nationalmannschaft stehen sollen. Wie Robert Enke gegen seine Depression kämpfte, wie er es auf seinem Lebensweg von der Arbeitslosigkeit ins Tor der Nationalmannschaft schaffte und wie er zu denen stand, die ihn beruflich und privat umgaben - davon erzählt diese Biografie. Entstanden in enger Zusammenarbeit mit Robert Enkes Witwe Teresa, zeichnet Ronald Reng darin das Bild eines Mannes, der nie vergaß, dass auch für einen großen Torwart Demut kein schlechter Wesenszug ist.

weiterlesen

Kritikerstimmen

Herausgekommen ist indes ein intimer Einblick in die Welt des Profifußballs sowie die Biographie eines verletzlichen Menschen, der den Riss in seiner Seele nicht mehr kitten konnte.
--Frankfurter Rundschau
Autor Ronald Reng, ein guter Freund Enkes, beschreibt Laufbahn und Leidenszeit des Keepers. Einfühlsam und vorsichtig. Offen doch nie voyeuristisch. Besonders einige Auszüge aus Enkes Tagebuch verdeutlichen die Verzweiflung, die ihn immer wieder heimsuchte. Den Leser lassen sie zuweilen atemlos zurück.
--Westfälischer Anzeiger

Eine einfühlsam und warmherzig geschriebene Biografie.
--Hannoversche Allgemeine Zeitung

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Sehr einfühlsam

Ein Hörbuch, das mich sehr berührt hat!
Das Thema Depressionen wird hier sehr einfühlsam behandelt, jedoch wirkt nie effekthascherisch.
Hätte ich an anderer Stelle nichts über dieses Hörbuch gelesen, hätte ich es mir wohl nicht angehört; zu sehr wirkte es für mich wie Geldmacherei mit dem Tod einer bekannten Persönlichkeit. Das Hören belehrte mich jedoch eines Besseren.
Von Matthias Brandt hervorragend gelesen!
Lesen Sie weiter...

- Anja Schmidt

Ein allzu kurzes Hörerlebnis

Von Hörvergnügen möchte ich bei dieser Art von Hörbuch nicht schreiben, dennoch hat mich die Geschichte von Robert Enke in ihren Bann gezogen und sehr berührt. Es ist gut, dass solche Themen mal angesprochen werden. Und es ist schade, dass diese nur Gehör finden, wenn der Betroffene eine Figur es öffentlichen Lebens ist. Für mich stellt dieses Werk eine Pflichtlektüre für jeden Fußballer dar. Die Personen sind real, man blickt ein wenig hinter die Kulissen und kann (oder möchte nicht) erahnen, wie es dort zugeht. Der Fußball ist hier stellvertretend für viele Bereiche. Sei es im Beruf oder im Privatleben. Als Hörer hinterfragt man sich selbst und sein eigenes Verhalten anderen gegenüber und das Finde ich an diesem Buch so bemerkenswert. Wie gesagt, für einige Manager, Politiker, die Herren Van Gaal und Daum sehr zu empfehlen.
Bleibt abschliessend nur noch zu sagen, dass der Sprecher über eine angenehme Stimme verfügt und somit an der Tiefe nichts verloren geht. Absolut empfehelenswert !!!
Lesen Sie weiter...

- Oliver Frey

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 16.11.2010
  • Verlag: tacheles! / Roof Music