Schopenhauer als Erzieher

  • von Friedrich Nietzsche
  • Sprecher: Hans Jochim Schmidt
  • 4 Std. 0 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Dieses ist nicht nur Nietzsches Lobpreis auf Arthur Schopenhauer und seine Philosophie, sondern eine schonungslose Abrechnung mit der Universitätsphilosophie seiner Zeit. Nur seiner Zeit? Sollte man nicht auch heutigen Universitäten diesen Text hinter den Spiegel stecken? Nietzsche: "Es giebt eine Art zu verneinen und zu zerstören, welche gerade der Ausfluss jener mächtigen Sehnsucht nach Heilung und Errettung ist, als deren erster philosophischer Lehrer Schopenhauer unter uns als entheiligte und recht eigentlich verweltlichte Menschen trat. Alles Dasein, welches verneint werden kann, verdient es auch, verneint zu werden; und wahrhaftig sein heisst an ein Dasein glauben, welches überhaupt nicht verneint werden könnte und welches selber wahr und ohne Lüge ist. Deshalb empfindet der Wahrhaftige den Sinn seiner Thätigkeit als einen metaphysischen, aus Gesetzen eines andern und höhern Lebens erklärbaren und im tiefesten Verstande bejahenden: so sehr auch alles, was er thut, als ein Zerstören und Zerbrechen der Gesetze dieses Lebens erscheint. Dabei muss sein Thun zu einem andauernden Leiden werden, aber..."

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Für diesen Titel gibt es noch keine Hörerrezensionen.

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 06.06.2013
  • Verlag: Vorleser Schmidt Hörbuchverlag