Tagebuch einer Reise mit Alexander von Humboldt

  • von Steven Jan van Geuns
  • Sprecher: Konrad Beikircher
  • 1 Std. 29 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Während in Paris die Revolution tobt, die Menschenrechte ausgerufen werden und der Sturm auf Versailles stattfindet - Ereignisse, die ganz Europa umkrempeln sollten -, reisen der zwanzigjährige Alexander von Humboldt und sein Freund Steven Jan van Geuns (22) im Herbst 1789 sechs Wochen lang durch Deutschland. Während der letzte große Universalgelehrte Europas naturhistorische Interessen verfolgte, war sein Freund, der junge Arzt van Geuns, neben der Wissenschaft an Land und Leuten, kuriosen Persönlichkeiten und Städten interessiert. Er schrieb auf dieser Reise in sein Tagebuch, warum die Studenten in Giessen so viel trinken, wie abergläubisch, intolerant und faul die Kölner sind - auf solch anschauliche Weise, dass wir meinen, neben den beiden auf dem Kutschbock zu sitzen.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Deutschland am Ende des 18. Jahrhunderts

In teilweise recht deftiger Sprache beschreibt der Niederländer van Geuns seine Beobachtungen und Eindrücke in seinem Tagebuch, die er während einer Reise durch Hessen und das Rheinland gesammelt hat. Die Tatsache, daß der später berühmt werdende Alexander von Humboldt sein Reisegefährte ist, spielt in diesem Hörbuch jedoch absolut keine Rolle. Man erfährt kein Wort über seinen Reisegefährten. Insofern ist der Titel etwas irreführend. Der Reisebericht ist natürlich trotzdem spannend und hörenswert und gut vorgelesen. Leider bemerkt man an einigen Stellen, daß der Text des Hörbuches gekürzt worden ist.
Lesen Sie weiter...

- A. Leonhardt

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 23.08.2012
  • Verlag: tacheles! / Roof Music