Wie die Hells Angels Deutschlands Unterwelt eroberten

  • von Stefan Schubert
  • Sprecher: Martin Schülke
  • 7 Std. 51 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Das erste Enthüllungsbuch über die deutschen Hells Angels Von den einen bewundert, von den anderen gefürchtet und gehasst - die Hells Angels sorgen seit Jahrzehnten für kontroverse Diskussionen. In den letzten Jahren fielen sie besonders in Deutschland durch einen regelrechten Bandenkrieg mit den verfeindeten Bandidos auf, der zahlreiche Todesopfer forderte. Einige Charter wurden daraufhin verboten, weitere Verbote stehen auf der Agenda deutscher Innenminister. Was war passiert, dass aus dem Zusammenschluss einiger Halbstarker in Kalifornien eine internationale Bruderschaft wurde, die heute in 47 Ländern präsent ist und auf allen fünf Kontinenten nach ihren eigenen archaischen Regeln agiert. Seit Anfang der 1970er-Jahre haben die Hells Angels Deutschland erobert, indem sie gewalttätige Motorradclubs übernahmen und die lokale Konkurrenz mit rücksichtloser Gewalt verdrängten. Heute verfügt Deutschland über die höchste Clubdichte nach den USA und eine dominierende Stellung im rot-weißen Netzwerk. Dieses Hörbuch analysiert und zeigt Zusammenhänge in der über 60-jährigen Geschichte des Hells Angels MC und spannt einen Bogen von den Anfängen der US-Bikersubkultur zur aktuellen Lage in Europa und besonders in Deutschland. Durch Interviews und Gespräche mit Polizeibeamten, Journalisten und zahlreichen Informanten aus der Rockerszene sowie über 700 Quellen ist es dem Bestsellerautor und ehemaligen Polizisten Stefan Schubert erstmals gelungen, ein genaues Bild der Vorgehensweise und Strukturen dieser immer krimineller agierenden Organisation zu erstellen.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

spannender Inhalt, schlampiger Sprecher

In einfachen Sätzen nach dem immer gleichen Schema wird die Entwicklung der Hells Angels beschrieben. Das kommt dann wie eine Kriegsberichtserstattung daher und ähnelt wahrscheinlich sehr den realen Polizeiberichten, die der undurchsichtige Autor in der Vergangenheit verfasste.
Wer sich für das Thema interessiert kommt voll auf seine Kosten und wird nicht gelangweilt, daher trotz der kleinen Nachteile volle Punktzahl.
Es gibt zwei kleinere Makel: zum einen gibt es keine neuen Erkenntnisse oder überraschende Deutungen, die dem interessierten Laien nicht schon geläufig gewesen wären, zum anderen ist der Sprecher trotz guter Simme ausgesprochen schlampig. Immer wieder gibt es Versprecher oder fremdsprachige Wörter werden katastrophal pronunziert.
Rein inhaltlich habe ich etwas eine Beschreibung der skandinavischen Rockerkriege vermisst, die mich mehr als die ausführlichen Beschreibungen der kanadischen Verhältnisse interessiert hätten.
Lesen Sie weiter...

- limidario

Sprecher ist katastrophal

Wie kann man so viele Worte falsch aussprechen??? Hört sich das niemand vorher an?? Und die Betonungen erst... Nein Danke
Lesen Sie weiter...

- Christian E

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 10.01.2013
  • Verlag: ABOD Verlag