Winston Churchill: Der späte Held

  • von Thomas Kielinger
  • Sprecher: Gert Heidenreich
  • 13 Std. 22 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Sir Winston Leonard Spencer Churchill - ein Jahrhundertpolitiker. Und eine "Marke", die der Meister der Selbstinszenierung gekonnt in Szene setzte. Die Utensilien: Zigarre, Gehrock, die Kollektion seiner Hüte und Zylinder, der rote Morgenmantel. Sein Zeichen: das V-Siegesfingerzeichen.

"Wir sind doch alle Würmer. Aber ich glaube, ich bin ein Glühwurm", hat Churchill (1874-1965) in jungen Jahren einmal verkündet. Als Mitglied des englischen Hochadels erhielt er eine militärische Ausbildung und versuchte, talentiert und ehrgeizig, in die Fußstapfen seines berühmten Vorfahren, des Herzogs von Marlborough zu treten. In Englands Kolonialkriegen kämpfte er als Soldat, wurde Kriegsberichterstatter, erlebte und überlebte Abenteuer und saß mit 25 Jahren im britischen Unterhaus.

Thomas Kielinger würdigt in dieser Biographie das "Allroundgenie": den Politiker, der fast jeden Ministerposten seines Landes innehatte, den zweifachen Premierminister, aber auch den Maler, den charismatischen Redner, den Schriftsteller, der 1953 den Nobelpreis für Literatur erhielt, und den Ehemann und Vater. Der innige Briefwechsel zwischen Churchill und seiner Frau Clementine lassen noch einen ganz anderen Aspekt aufblitzen.

Und dann kam der Zweite Weltkrieg. 1939 holte Chamberlain den fast 65jährigen Churchill ins Kabinett. Churchill rief sofort zum entscheidenden Widerstand gegen Hitler-Deutschland auf, "um die ganze Welt vor der Pestilenz der Nazi-Tyrannei zu bewahren" und führte sein Land bis zum siegreichen Kriegsende.

50 Jahre nach Churchills Tod erzählt Thomas Kielinger einfühlsam und fesselnd die wechselvolle Lebensgeschichte dieser faszinierenden Persönlichkeit.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

No Sports? Always Sports!

Was für eine barocke Lebensfülle! Diese hochspannende Biographie lehrt das Staunen über den Jahrhundert-Mann Churchill: Was für eine Vielfalt an Talenten als Soldat, als Vollblutpolitiker, als Rhetoriker, Stilist, Journalist, Literat, Beschwörer imperialer Größe und Verfechter britischen Sportsgeistes. Wer käme bei oberflächlicher Betrachtung auf die Idee das dieser so rustikal wirkende, massige Mann eine hochsensitive Künstlernatur war?
Superb geschrieben. Großartig gelesen. Well done, Herr Kielinger.Well done, Herr Heidenreich.
Lesen Sie weiter...

- doktorFaustus

Good-bye Churchill-Klichees

"No Sports!". Ein Manifest der Couch-Potatoes die sich damit auf keinen geringeren als Winston Churchill berufen. Tja, Irrtum. Churchill war begeisterter Sportsman, explizit ein exzellenter Reiter (Kavallerie-Offizier), mit später mehr als 30 Pferden im Stall. "Blood, (toil), sweat and tears!". Das Manifest der Eisenbeißer. Wieder Churchill entliehen (…aus seiner legendären Parlaments-Rede am 13. Mai 19540). Nebbich. Der angeblich notorische Poltergeist war ein Feingeist. Talentierter Maler, großartiger Erzähler (Nobel-Preis für Literatur, 1953), zärtlicher Ehemann mit Freude an den sinnlichen Genüssen des Ehelebens.

Weniger der "späte Held" erschloss sich in dieser Biografie, sondern vielmehr der unbekannte, von gängigen Churchill-Klichees befreite Staatsmann, Offizier und Aristokrat. Ein Politiker der, obwohl zur britischen Upperclass gehörend, vehement für die Rechte der Arbeiter eintrat. Ein Offizier, der Brutalität und unritterliches Verhalten im Krieg widerlich fand und diese Überzeugung auch Vorgesetzten um die Ohren haute. Ein leidenschaftlicher Befürworter der Vernichtung des Hitler-Regimes – aber zugleich für den (späteren) Wiederaufbau Deutschlands eintretend. Ein von seinen Aufgaben besessener Workaholic mit eisernem Willen – der aber in tiefes Seelenleid (…"mein schwarzer Hund") stürzte, wenn ihn seine Aufgaben nicht mehr forderten.

All dies arbeitet Thomas Kielinger plastisch heraus. Journalistisch erzählt, wenngleich akribisch mit historischen Quellen belegt. Eines der wenigen politischen Bücher, die mitreißen. Eine sehr gelungene Mischung aus unterhaltsamem Stil und wissenschaftlicher Präzision. Kein Wunder, das dieses Buch in gedruckter Form bereits zum Bestseller wurde.

Wer nach dem Genuss dieses Hörbuches nickt und sagt "ja, der Rezensent hatte völlig Recht", sei gewarnt und mag über ein weiteres bissiges Churchill-Bonmot sinnieren: "Wenn zwei Menschen immer dasselbe denken, ist einer von ihnen überflüssig."
Lesen Sie weiter...

- Flyboy01

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 08.12.2016
  • Verlag: BONNEVOICE Hörbuchverlag