Wir können nicht allen helfen

  • von Boris Palmer
  • Sprecher: Mark Bremer
  • 8 Std. 3 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Boris Palmer, Deutschlands bekanntester grüner Bürgermeister, hat in den letzten Jahren immer wieder neue Debatten angestoßen und damit die Berliner Politik herausgefordert. Aber er hat als Oberbürgermeister von Tübingen auch gezeigt, wie man Probleme vor Ort löst - zupackend, undogmatisch, nah dran an den Menschen.

In diesem Hörbuch fordert er auf der Grundlage seiner Erfahrungen als Bürgermeister eine ehrliche Debatte über die Flüchtlingsfrage und darüber, wie wir die riesige Herausforderung der Integration hunderttausender Menschen meistern können. An vielen konkreten Beispielen zeigt er, warum die Debatte um die Flüchtlinge von mangelndem Realitätssinn, Tabuisierungen und Denkblockaden geprägt ist: Wie reden wir über Gewalt von Flüchtlingen? Wie gehen wir mit Ängsten um? Welche Rolle spielen dabei die Sozialen Medien? Wie interpretieren wir Statistiken für unsere Zwecke? Mit welchen Argumenten können wir die Rechtspopulisten stoppen? Und welche Lösungen gibt es bei der langfristigen Integration der Flüchtlinge?

Die Kritik eines Bürgermeisters, der täglich vor Ort Probleme lösen muss, die in Berlin nicht immer wahrgenommen werden - und eine Streitschrift für mehr Mut und Realismus in der Politik.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Vom Geist der Hilfsbereitschaft

Mir graut vor Menschen die moralisch das große Wort führen doch sich auffällig zurückhaltend zeigen wenn es um konkrete Hilfe geht gerade auch unter Inkaufnahme persönlicher Opfer. Kein Wunder das ein Buch wie dieses auf erbitterten Widerstand stößt bei all denen die sich der Wirklichkeit versagen und statt dessen mit Verve an ihren zementierten weltanschaulichen Grundsätzen festhalten.
Dieses Hörbuch gehört zum klügsten und klarsichtigsten was ich zur Situation der Zeit gelesen/ gehört habe. Herr Palmer gefällt mir als ein überaus reflektierter und verantwortungsbewusster Vollblutpolitiker. Diese goldenen Worte sollten jede politische Debatte rahmen:"Politik beginnt mit dem Betrachten der Wirklichkeit und zwar vor Ort in den Städten und Gemeinden. Von dieser in vielerlei Hinsicht komplizierten und so gar nicht in Gut und Böse eingeteilten Wirklichkeit berichtet der nächste Teil des Hörbuches."
Wir können nicht allen helfen...Welch befreiende Kraft darin läge sich dieser Wahrheit zu stellen. Kein Mensch kann dauerhaft Notleidenden helfen wenn kein Bewusstsein für die damit verbundenen psychologischen, materiellen, ja auch spirituellen Schwierigkeiten reift die das Helfen mit sich bringt.Ja das ist trivial und zwar im Sinne von fundamental. Pragmatismus und Idealismus bilden in meinem Politikverständnis auch keineswegs unversöhnliche Gegensätze. Ich nehme bei Herrn Palmer sehr deutlich einen hohen ethischen Anspruch wahr.Es war für mich sehr lehrreich wenn Herr Palmer von den enormen Herausforderungen berichtet mit denen sich gerade die Kommunen konfrontiert sehen.
Tennislärm und zertifizierte Geruchsbeurteilung? Das sind doch starke Geschichten die in der Diskussion eine Annäherung, ein aufkeimendes Verständnis für ganz praktische Probleme möglich machen müssen.
Es mir schleierhaft wie man eine derart kluge, welthaltige und erfahrungssatte Analyse als Stammtischgeschwätz abqualifizieren kann.
Für mich ein Pflichttermin im Hörbuchmonat August. Sehr angenehm im Vortrag.
Meine Stimme hätten Sie sicher Herr Palmer.
Lesen Sie weiter...

- doktorFaustus

sachlich und realistisch

die Probleme der Flüchtlingskrise und dem Massenzuzug von Menschen ohne Einwanderungsgesetz werden deutlich dargestellt ohne in die rechte Schiene gerückt werden zu können. Er ist mutig genug dieses Tabu Thema anzusprechen und wird dabei auf scharfen Gegenwind stossen. Er spricht vielen Menschen aus dem Herzen die ebenfalls nicht rechts orientiert sind sondern helfen wollen.
Lesen Sie weiter...

- Irene Taylor

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 07.08.2017
  • Verlag: Verlag Michael John Media