Inhaltsangabe

Der Gründer der Kirche kommt zu Besuch und wird, wie schon vor 2000 Jahren, zum Stein des Anstoßes für die einen und zum Retter und Befreier für die anderen. Adrian Plass ist mit der Erzählung "Der Besuch" ein Meisterwerk gelungen, das viele Menschen berührt hat.
Eindrucksvoll von Philipp Schepmann gelesen, kommen hier feine Nuancen wie Freude, Erstaunen, Eifersucht oder gekränkte Eitelkeit so zum Ausdruck, dass die Geschichte für die Hörer ganz neu erlebt wird.
©2005 Medienverlag Kohfeldt (P)2005 Medienverlag Kohfeldt
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 6,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 6,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kundenrezensionen

Hilfreichste
5 out of 5 stars
Von Thomas Fruehwacht Am hilfreichsten 14.11.2006

Fantastisch!

Der Gründer kehrt nach 2000 Jahren in seine Kirche zurück und alle wundern sich über ihn... herrlich! Das Thema: hochinteressant! Die Ausführung: traumhaft! Der fantastische Sprecher und die dezent unterstützende Musik machen dieses Hörbuch zu einem echten Genuss!!

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

9 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

3 out of 5 stars
Von ina2 Am hilfreichsten 10.08.2017

Kritisch hier, unkritisch dort

Die Geschichte überzeugt vor allem dort, wo mit der heutigen Auseinandersetzung um Jesus und seine Botschaft gespielt und hinterfragt wird. Dies wird vor allem deutlich im Fokus auf das lyrische Ich und die Probleme, die er zu Beginn mit dem Besucher hat. Ferner in den Episoden über Weihnachten, den Umgang mit Homosexuellen und in der Geschichte mit der Mutter.
Bei letzterem wird eine tolle, aktuelle Interpretation zum Thema "Wunder" gebracht, die leider nicht ganz durchgehalten wird, weil dann auch wieder alte Wunder wie durch Zauberei geschehen. Hier wäre ein kritischerer Umgang mit der alten Botschaft tragend gewesen.
Ebenso im letzten Kapitel zum Thema Sünde. Die Versuchung in der Wüste war gut erklärt, aber bei der Auslegung von Jesu Tod begibt sich die Geschichte auf einen so schmalen Grad zwischen menschlichem Makel und göttlichem Willen, dass leider der Absturz auf beiden Seiten die Folge ist. Hier bleibt der Autor erneut alten Deutungen unkritisch treu, was mir das Hörerlebnis schließlich getrübt hat. So bekommt selbst das Thema Sexualität, das im betreffenden Teil sehr gut aus dem Fokus genommen wird, indem auf Wesentlicheres verwiesen wird, im Nachgang noch einen faden Beigeschmack.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alle Rezensionen anzeigen