Ein Traum von einem Schiff

  • von Christoph Maria Herbst
  • Sprecher: Christoph Maria Herbst
  • 3 Std. 55 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

"Sie spielen doch hier mit aufm Schiff, nä?" - "Ja." - "Und wer sind Sie? In äscht, mein' isch." - "Ähm, Herbst ist mein Name." - "Jenau. Isch kenn' Sie aus'm 'Derrick', nä?" Drei Wochen unterwegs mit der "schwimmenden Schwarzwaldklinik" - Traum oder Albtraum? Christoph Maria Herbst schreibt eine Art Roman über seine Reise mit dem legendären Fernseh-Schiff - da bleibt kein Bullauge trocken. "Das Traumschiff ist neben der 'Sendung mit der Maus' und dem Leopard-Panzer der größte deutsche Export-Schlager. Ein Dampfer von Weltruf. Und ich fahre mit. Det is'n Kracha!"

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

vergnügliche "Traumschiff-Nachlese"

Ich habe die Folge des "Traumschiffs" nicht gesehen, kann mir demzufolge auch kein Urteil über die dortige Leistung von C.M. Herbst erlauben. Wenn das Buch aber eine Rechtfertigung für schlechte Darstellung sein soll, dann mehr davon !! Man kann sich beim hören wirklich sehr amüsiert die einzelnen Protagonisten, insbesondere Herrn Rademann, vorstellen. Der Autor liest sein Buch auch ganz offenbar mit großem Vergnügen nochmals vor. Und was ist so falsch daran, eine Rolle wegen des angenehmen Drumherums anzunehmen. Insbesondere gegen Ende (Bora Bora) war es ja offenbar auch gar nicht mehr so angenehm. Aber auch da konnte er der ganzen Sache noch eine komische bis skurile Seite abgewinnen. Für mich war es einfach lustig und unterhaltsam und das war ja wohl auch der Sinn dieses "Fastromans"
Lesen Sie weiter...

- kerstin60

Kurzweiliges Wortspielfeuerwerk

Das Hörbuch macht Spaß. Erstens sollte jeder checken, dass es sich um eine überspitzte Darstellung handelt. Zum zweiten schwingt immer tiefer Respekt für das Traumschiff mit. Zum dritten wird zum Ende sehr klar, warum die Charaktere so übertrieben dargestellt werden. Der "Mumienschlepper" ist eben ein "Traum von einem Schiff".
Meine Verneigung für die zahlreichen Wortspiele - ich komme mir dann immer so überlegen intelligent vor :-) Beispiel: "...um das Gespräch zu Ende zu bringen, versuche ich es mit dem finalen Rettungsschluß....".

Alles in allem kurzweilige Unterhaltung. Meine Gratulation zum gelungenen Erstlingswerk.
Lesen Sie weiter...

- jensmk

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 08.04.2011
  • Verlag: Argon Verlag