Gegendarstellung

  • von Max Uthoff
  • Sprecher: Max Uthoff
  • 1 Std. 53 Min.
  • Hörspiel

Beschreibung

Nach der überaus gelungenen und frischen Besetzung der "Anstalt" folgt jetzt das ganz neue Bühnenprogramm von Max Uthoff.

Von der Wucht der Behauptung, mörderischen Geschäften, gesellschaftlichem Inzest, Drehzahlmessern, teuflischen Kreisläufen und davon, dass Menschen, die in Schubladen denken, sich schon mal halb aufgeräumt fühlen. Wie immer gilt dabei: Die Sprache ist die Waffe des Pazifisten.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Max Uthoff ist unterhaltsam und messerscharf

Das sollte jeder Mensch in Deutschland hören...

Ein hochgebildeter Mann der Herr Uthoff, der mich zum Lachen und Nachdenken bringt.
Er rüttelt wach und macht aufmerksam auf die Manipulationen und Lügen aus denen unser Weltbild konstruiert und in der offiziellen Darstellung Deutschlands den Deutschen einverleibt wird. Er zeigt uns wie gefährlich einfache Wendungen der Sprache zu menschenverachtenden Waffen werden, wenn Politiker dies nur oft genug wiederholen.Wie leicht sich Abwertungen einschleichen und langsam aus Opfern Täter konstruiert werden um endlich wieder eine Gruppe zu haben, auf die Deutschen mit Verachtung herab sehen können. Wir Menschen fallen immer wieder auf das selbe Muster herein.Und je hochnäsiger wir behaupten zu wissen was Sache ist, desto weniger haben wir in Wahrheit den Durchblick, da wir genau dann dazu neigen, unreflektiert zu sein.
Am aufschlussreichsten und am erschreckendsten fand ich die Stelle im Programm, an der Herr Uthoff die Wandlung der Begriffe und die schwerwiegenden Folgen in unserer Wahrnehmung aufzeigt. Dabei zitiert er sehr bekannte Politiker und Autoren, die schlimme Dinge von sich geben und gegeben haben. Er zeigt auf, wie furchtbar ausgerechnet die SPD zur Entsolidarisierung unserer Gesellschaft beigetragen hat.
Wie sämtliche Politiker Arbeitslose zu faulen Menschen ohne Arbeitswillen und Hartz 4 Empfänger zur Unterschicht ohne Bildung erklärt haben.
Längst nicht mehr im Kampf um soziale Gerechtigkeit bemüht, sondern selbstverliebt hochnäsig und abgehoben im ministerialen Wolkenkuckucksheim, wird menschenverachtend das Leistungsprinzip ausgerechnet auch von den sozialen Demokraten angebetet und dabei noch falsch aus der Bibel zitiert. Und dabei wird noch über das eigene Volk abschätzig geredet, siehe S. Gabriel.

Wir müssen höllisch aufpassen dass uns nicht doppelzüngige Politiker nach falschen Entscheidungen und unprofessioneller Politik noch zu einer Wahrnehmung manipulieren, die uns schwache Gruppen als Feindbild zum Fraß vorwerfen möchte, damit sie sich in Ruhe und händereibend ihren wahren Interessen zuwenden, während wir uns in Deutschland gegenseitig das Leben schwermachen, indem wir Menschen in Schubladen packen und dann Vorurteile pflegend den Hass schüren, statt Werte zu leben und Solidarität mit Mitmenschen zu haben.

Max Uthoff ist unterhaltsam und humorig, messerscharf im Verstand und schonungslos offen. Er ist unglaublich gut und ich kann ihn nur empfehlen.Ich hatte dieses Stück schon im Fernsehen gesehen, aber soviel kann man sich bei einmal hören nur bedingt merken. Und merken sollte man sich Max Uthoff's Äußerungen unbedingt.
Lesen Sie weiter...

- Ira

Ein Muss!!!

Dieses Hörbuch muss man gehört haben! Unterhaltung der extra Klasse. Regt zum Nachdenken an und bietet neue Sichtweisen.
Lesen Sie weiter...

- Jonas Skowronek

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 25.05.2016
  • Verlag: WortArt