Ich bring mich um die Ecke

  • von Erlend Loe
  • Sprecher: Erlend Loe, Anna Carlson
  • 4 Std. 44 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Der neue Roman von Erlend Loe, dem Meister des skurrilen Humors. Wie bringt man sich am besten um, ohne lange leiden zu müssen, wenn es schick aussehen und beeindrucken soll? Julie, 18 Jahre alt, versucht ihr Bestes, doch will es ihr nicht gelingen, den ersehnten Tod herbeizuführen. In ihrem Tagebuch hält sie fest, welche kreativen Selbstmordideen sie in die Tat umzusetzen versucht. Vielleicht bleibt als eine Art Zwischenlösung ja doch nur noch der Alkoholismus?Julie, 18 Jahre alt, Tochter aus bestem Osloer Hause, der Pool wird gerade neu gefliest, in der Garage steht der BMW neben dem Jaguar, ist plötzlich auf sich allein gestellt: Vater, Mutter und Bruder sind bei einem Flugzeugabsturz über Afrika ums Leben gekommen. Als ein halbes Jahr nach dem Unfall Silvester vor der Tür steht, hat sie nur einen Vorsatz für das neue Jahr: selbst zu sterben. Julies größte Schwierigkeit bei ihrem Vorhaben ist jedoch ihr Standesdünkel, der sie davon abhält, irgendeinen gewöhnlichen Selbstmord zu begehen. Nachdem ihre Versuche in Oslo scheitern, verlässt sie die Stadt und begibt sich auf eine wirre Reise, immer auf der Suche nach dem exklusiven Tod. So versucht sie, sich von einem Lustmörder umbringen zu lassen, der leider völlig harmlos ist, versteckt sich auf einer Geflügelfarm in Rumänien, um die Vogelgrippe zu bekommen, und denkt darüber nach, Mohammed-Karikaturen anzufertigen. Erst als sie tatsächlich kurz vor dem Ziel steht, überlegt sie es sich anders. Zu spät? Erlend Loe hat wieder einen Roman geschrieben, in dem die kauzigen Figuren zur großen Freude des Lesers auf die absurdesten Ideen kommen und in dem es trotzdem immer um die essentiellen Fragen des Lebens geht.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Tolles Buch, unechtes Ende

Ich finde dieses Buch, das doch ein sensibles Thema betrifft, sehr gut rübergebracht. Die Sprecherin macht ihre Sache gut und auch die Erzählung ist gut. Sie schreibt ganz locker flockig über ihre Pläne, über die Welt aus ihrer Sicht, über ihre Pläne sich um die Ecke zu bringen. Es wirkt echt, ungezwungen aber nicht depressiv.
Einen Stern Abzug gebe ich dem zu schnell hereinbrechenden, unglaubwürdigen Ende.
Das Buch würde ich trotzdem jederzeit wieder kaufen.
Lesen Sie weiter...

- Melany

Langatmige Geschichte

Warum dieses Hörbuch ins Genre Comedy gehört, kann ich nicht nachvollziehen, das muss ein Fehler sein. Es ist eine Geschichte über einen depressiven Teenager, der nicht über den Tod seiner Familie hinwegkommt und plant sich umzubringen. Langatmig quält sich sie Protagonistin durch ihr Leben und den Hörer durch die Geschichte. Gewürzt wird die Geschichte dann noch durch einige langweilige Sexszenen und lieblose Liebesgeschichten. Ob das Ende ein Happy End ist oder nicht, kann ich gar nicht sagen. Worauf es hinausläuft ist aber schnell klar. Ich habe ewig gebraucht, um mich durch zuhören. Zu oft war ich gelangweilt. Sorry.
Lesen Sie weiter...

- sandra

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 27.11.2008
  • Verlag: Lauscherlounge