Inhaltsangabe

Wer hat sich nicht schon mal über hiesige Paragraphenwut beschwert oder den Amtsschimmel zum Teufel gewünscht? Wohl jeder, aber dass es noch schlimmer geht, zeigt diese Sammlung der spektakulärsten Rechtsfälle, Klagen und Urteile. So ist es in Ohio verboten, Fische betrunken zu machen, und in Frankreich darf man sein Schwein nicht Napoleon nennen. Hella von Sinnen und Dirk Bach verleihen dieser unterhaltsamen Fundgrube an kuriosen Geschichten aus der Welt des Rechts die richtige Würze.
©2010 Der Hörverlag (P)2010 Der Hörverlag
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 6,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 6,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kundenrezensionen

Hilfreichste
5 out of 5 stars
Von magellan11 Am hilfreichsten 23.04.2011

Hella und Dirk und der ganz alltägliche Gesetzeswahnsinn

Spätestens seit der Präsidentschaft von "Baby" Bush weiß man, dass die Amerikaner in mancherlei Hinsicht, sagen wir mal, "originelle Ansichten" haben, aber das, was Rainer Dresen und Anna Nina Schmid in "Kein Alkohol für Fische unter 16" zusammengetragen haben und hier kongenial von Hella von Sinnen und Dirk Bach vorgetragen wird, schießt den Vogel ab.
Es ist schon eine Leistung, im Wirrwarr der amerikanischen und internationalen Gesetzgebung diese Kleinode des Schwachsinns zu finden, aber der Hauptgewinn dieses Hörbuchs liegt im Vortrag der beiden komödiantischen "Schwergewichte" von Sinnen und Bach. Es ist eine Freude, den beiden ehemaligen WG-Kollegen beim Lesen der Kuriositäten zuzuhören und ihre Zusammenbrüche vor lauter Lachen mitzuverfolgen, egal, ob sie sich mit den Problemen beschäftigen, die "auseinanderdriftende Einzelbetten in einem gefliesten Zimmer" hinsichtlich Bei- und Einschlafsfreuden verursachen oder ob sie die Gefahren von Kirschsteinen in Plundergebäckteilchen erörtern. Neben dem humoristischen Aspekt zeigt dieses Hörbuch aber auch, was Menschen alles per Gericht erstreiten wollen. Da könnte einem manchmal das Lachen im Halse stecken bleiben, aber das verhindern immer wieder die eingestreuten amüsanten und oftmals bissigen Kommentare von Hella von Sinnen und Dirk Bach, die diesem Hörbuch ihre ganz persönliche Note verleihen und es zu einem viel zu kurzen Vergnügen machen. Mehr davon!

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alle Rezensionen anzeigen